Aktuelles > „1000 gute Gründe für Europa“ – EBD-Multiplikatorenkampagne zur Europawahl startet

Artikel Details:

  • 04.02.2014 - 17:36 GMT

„1000 gute Gründe für Europa“ – EBD-Multiplikatorenkampagne zur Europawahl startet

Wählen gehen? Warum sollte ich?, fragen sich immer wieder Bürgerinnen und Bürger, wenn ein Urnengang ansteht. Antworten auf diese Fragen geben im Vorfeld zu der Europawahl im Mai die Mitgliedsorganisationen der EBD: In einem individuellen Wahlaufruf sprechen sie ihre jeweiligen Mitglieder mit einem aus Sicht des Verbandes überzeugenden Argument an. Die ersten von insgesamt „1000 guten Gründen“ für eine Beteiligung an der Europawahl hat die EBD jetzt veröffentlicht.

„Sprachenvielfalt – Europas Reichtum! Wählen Sie ein Parlament, das ihn stärkt und schützt!“ So wirbt der Vorsitzende des Opens internal link in current windowVereins Deutsche Sprache (VDS), Prof. Walter Krämer, bei den 36.000 Mitgliedern um ihre Beteiligung an der Europawahl. Das Opens internal link in current windowBundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) argumentiert mit einer besseren Legitimation des Europäischen Parlaments: „Ich will ein starkes Europaparlament und die kontinuierliche Beteiligung der Zivilgesellschaft an allen relevanten Beschlüssen der EU auf Grundlage des Vertrags von Lissabon,“ schreibt der Europa-Beauftragte Dr. Frank Heuberger. Aber auch die Industrieverbände finden gute Gründe, zur Europawahl zu motivieren: „Europa ist unser Bier. Gehen Sie wählen“, brachte es der Opens internal link in current windowDeutsche Brauer-Bund in der Vorläuferkampagne der EBD 2009 auf den Punkt.

Mehr als 375 Millionen Wahlberechtigte entscheiden zwischen dem 22. und 25. Mai EU-weit über die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments und den Präsidenten der Europäischen Kommission. Den wenigsten von ihnen dürfte bewusst sein, welche Relevanz ihrem Wahlentscheid zukommt. Das will die EBD-Multiplikatorenkampagne ändern: Indem die Mitgliedsorganisationen die Wahlberechtigten als Mitglieder von Vereinen oder Kirchen, als gewerkschaftlich oder beruflich Organisierte ansprechen, soll die Relevanz des Europäischen Parlamentes aus der jeweiligen Verbandsperspektive veranschaulicht werden.

Gemeinsam mit den Landes- und Kreisverbänden ihrer Mitglieder, ihren Schwesterverbänden in den anderen Mitgliedstaaten und den Europa-Dachverbänden wollen EBD und Opens external link in new windowEuropäische Bewegung International bis zur Europawahl insgesamt 1000 Argumente sammeln und veröffentlichen. Neben VDS und BBE haben bereits knapp 20 EBD-Mitglieder, vor allem Verbände und Berufsvertretungen, ihre Teilnahme an der Multiplikatorenkampagne zugesagt – täglich werden es mehr. Sehen Sie doch gleich mal nach auf Twitter unter dem Hashtag Opens external link in new window#EU1000 !

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen