Aktuelles > AdB: Erfolgreicher Abschluss des DARE-Projekts zu Demokratie- und Menschenrechtsbildung in Europa

Artikel Details:

  • 24.05.2011 - 11:55 GMT

AdB: Erfolgreicher Abschluss des DARE-Projekts zu Demokratie- und Menschenrechtsbildung in Europa

Vier europäische Großkonferenzen zwischen 2007 und 2010, an denen sich über 700 Organisationen aus 50 Staaten aktiv beteiligten, neun Bücher, die transnational aktuelle Fragen von Demokratie- und Menschenrechtsbildung thematisieren, ein vierteljährlich erscheinender Newsletter, der über 1400 Abonnenten über politische Entwicklungen, laufende Forschung und Bildungsprojekte zur Demokratie- und Menschenrechtsbildung informiert…

… europaweite gemeinsame Aktionstage zur Präsentation der Bildungspraxis vor Ort, zahlreiche Arbeitsgruppensitzungen und Fachforen zum transnationalen Austausch über pädagogische Ansätze und nicht zuletzt eine Anhörung zu Education for Democratic Citizenship (EDC) and Human Rights Education (HRE) vor dem Ausschuss für Erziehung und Bildung des Europaparlaments – das ist kurz gefasst die Bilanz von DARE (Democracy and Human Rights Education), dessen Aktivitäten der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten zwischen 2007-2010 über ein im EU Programm GRUNDTVIG gefördertes Netzwerkprojekt koordiniert hat.
50 Organisationen aus 27 Ländern, die sich trotz inhaltlicher und organisatorischer Unterschiede gemeinsam für die Entwicklung von Demokratie- und Menschenrechtsbildung engagieren, verfügen zusammen über eine Kompetenz in diesem Arbeitsfeld, die Wirkung zeigt und in Anspruch genommen wird. Die EU-Kommission hat das DARE-Netzwerk bereits 2010 als Modell für GRUNDTVIG-Netzwerke bezeichnet und zu mehreren Strategiekonferenzen zur Gestaltung von Lifelong Learning-Programmen beratend hinzugezogen.
Es ist das Ziel des AdB und seiner 50 Partner, mit dem DARE Netzwerk eine europäische Plattform für Demokratie- und Menschenrechtsbildung zu etablieren und zur Verbreitung und Qualifizierung dieses Bildungsbereichs in der europäischen Öffentlichkeit beizutragen. Das DARE-Netzwerk bietet Nichtregierungsorganisationen einen direkten Draht zu den europäischen Entscheidungsebenen. DARE und seine Mitgliedsorganisationen sind seit 2010 in nahezu alle entscheidenden Beratungsgremien des Europarats und der Europäischen Kommission zu Fragen von EDC/HRE eingebunden.

Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten hat für die Jahre 2011-2012 die anspruchsvolle Aufgabe der Geschäftsführung des Netzwerks übernommen. In diesem Jahr finden verschiedene Seminare und Konferenzen statt (Infos auf:
www.dare-network.eu). Zudem geht ab Sommer 2011 eine eigene DARE e-Academy online, die mit internetbasierten Lernangeboten zu den Themen Human Rights in Europe, Childrens Rights und Rights of Refugees, eine breite thematische Basisqualifizierung für Fachkräfte ermöglicht.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen