Aktuelles > #WallFall25: Berliner Manifest für Europa

Artikel Details:

Partizipation & Zivilgesellschaft

#WallFall25: Berliner Manifest für Europa

„Mein Europa 1989, heute & morgen: So will ich Europa“: Am 2. November trafen sich 25-jährige und 50-jährige Männer und Frauen aus ganz Europa in Berlin, um 25 Jahre nach dem Mauerfall über ihr Europa der Zukunft zu diskutieren. Das sind ihre Forderungen:

Berliner Manifest für Europa – 2. November 2014

  1. Partizipative Demokratie und demokratische Werte: Europa sollte sich für ein neues Wahlsystem einsetzen, das die demokratische Mitbestimmung neu belebt und grenzüberschreitende Interessen stärker berücksichtigt.
  2. Gleichheit und soziale Gerechtigkeit: Europa sollte eine aktivere Rolle bei der Durchsetzung des Grundsatzes der Gleichbehandlung ohne Rücksicht auf Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, Fähigkeiten, sexuelle Ausrichtung oder soziale und wirtschaftliche Stellung spielen.
  3. Migration und Asyl: Europa sollte Flüchtlingsquoten für jedes Land einführen, für eine effektivere länderübergreifende Koordinierung im Mittelmeer sorgen, um weitere menschliche Tragödien zu verhindern, und das europaweite Management in diesem Bereich verbessern.
  4. EU-Nachbarschaftspolitik und die Rolle der EU in der Welt: Europa sollte eine aktive Rolle spielen und nicht nur als Beobachter fungieren.
  5. Energie und Klima: Europa sollte ganz auf fossile Brennstoffe verzichten; stattdessen sollten die Mitgliedstaaten auf eine effiziente und sichere Erzeugung und Nutzung erneuerbarer Energien setzen.
  6. Wirtschaftssystem: Europa sollte sich durch eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung auszeichnen und Verantwortung für nachfolgende Generationen übernehmen. Außerdem sollte die haushaltspolitische Zusammenarbeit und Kontrolle verstärkt werden.
  7. Beschäftigung, Bildung und Freizügigkeit: Europa sollte die Freizügigkeit verbessern, indem es weiter an einer gemeinsamen Bildungspolitik arbeitet und höhere einheitliche Beschäftigungs- und Bildungsstandards setzt. Die EU-Mitgliedstaaten sollten sich an ihre vertraglichen Zusagen halten. Wir fordern eine ernsthaftere und positivere Debatte über die Freizügigkeit, die zu den zentralen europäischen Werten gehört. Wir sind in Vielfalt geeint.
  8. Die EU im digitalen Zeitalter: Europa sollte die digitale Bildung stärker vorantreiben.

 

Die Videobeiträge des Wettbewerbs „Welche Mauern müssen noch fallen in Europa?“ finden Sie hier: #WallFall25 Vimeo Group 

Bilder von der Konferenz am 2.11.2014 in Berlin: https://www.flickr.com/photos/126589873@N05/

Pressemitteilung der Veranstalter Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und des Europäischen Parlaments – Informationsbüro für Deutschland

Berlin Manifesto in English

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen