Aktuelles > BVR zu ECOFIN: Über Basel III hinausgehende Eigenkapitalanforderungen werden sich auf Wettbewerb auswirken

Artikel Details:

  • 04.05.2012 - 07:38 GMT
  • BVR
Wirtschaft und Finanzen

BVR zu ECOFIN: Über Basel III hinausgehende Eigenkapitalanforderungen werden sich auf Wettbewerb auswirken

„Großbritannien hat sich mit seinen Forderungen weitgehend durchgesetzt“, dies erklärt Gerhard Hofmann, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), zu den gestrigen Verhandlungen der EU-Finanzminister über die Umsetzung von Basel III in der EU.

Damit werde auch künftig in der EU „gold plating“ in erheblichem Umfang zulässig sein, und die Vorstellungen der EU-Kommission, ein „single rulebook“ in Europa zu schaffen, würden in einem wesentlichen Punkt nicht erreicht.Hofmann: "Die einseitige Vorgabe höherer, über Basel III hinausgehender Kapitalanforderungen ist nicht nur unter Risikogesichtspunkten relevant, wie Großbritannien intensiv betont. Vielmehr hat dies auch Auswirkungen auf den Wettbewerb und die Frage der Governance in Europa. De facto kann das Ergebnis sein, dass Großbritannien künftig das Kapitalniveau für weite Teile Europas vorgibt, denn London ist der größte Gastlandaufseher."  Alle wichtigen Institute der Welt seien in London vertreten. Zudem dürften Markt und Rating-Agenturen, ebenso wie die Aufsichtsbehörde EBA den Standard in London in ihren Einschätzungen berücksichtigen, erklärt Hofmann. Unabhängig von den strittigen Sachfragen sei es bemerkenswert, wie viel Profil die britische Regierung in den Ratsverhandlungen zeige und wie sie entschlossen gegen die Übertragung von nationalen Rechten auf die EU eintrete. Offenbar wolle die europäische Politik nach dem Ausscheren Großbritanniens aus dem Fiskalpakt keinen weiteren Eklat mit London riskieren.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen