Aktuelles > Die Führungskräfte e.V. | Schengen ist ein Standortvorteil, den es zu verteidigen gilt

Artikel Details:

EU-Erweiterung, Außen- und Sicherheitspolitik, Europäische Wertegemeinschaft

Die Führungskräfte e.V. | Schengen ist ein Standortvorteil, den es zu verteidigen gilt

Gerade eine Exportnation wie Deutschland ist auf dauerhaft offene Grenzen angewiesen, betont Dr. Ulrich Goldschmidt, Vorstandsvorsitzender des Vereins Die Führungskräfte – DFK, in seiner Stellungnahme zur aktuellen Debatte um das Schengener Abkommen und die Freizügigkeit im Binnenmarkt der EU.

„Schengen ist nicht bloß einfach eine politische Errungenschaft. Schengen ist nicht nur ein Symbol für das Recht auf Freizügigkeit innerhalb der EU, sondern inzwischen auch ein Wirtschaftsfaktor. Gerade eine Exportnation wie Deutschland ist auf dauerhaft offene Grenzen angewiesen. Für die gesamte EU ist Schengen ein Standortvorteil, den es zu verteidigen gilt.“

 

EBD Telegramm Schengen DDas EBD Telegramm zur EBD-Politik „Personenfreizügigkeit als Voraussetzung für eine offene Gesellschaft“ gibt einen Überblick über die Positionen der Mitgliedsorganisationen in Deutschlands größtem Netzwerk für Europa. Das Telegramm können Sie unter diesem link finden.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen