Aktuelles > „Die Leute anders ansprechen, als das Wahlplakate tun“ – Interview zur 1000 Gründe-Kampagne in der p&k

Artikel Details:

  • 05.05.2014 - 16:48 GMT

„Die Leute anders ansprechen, als das Wahlplakate tun“ – Interview zur 1000 Gründe-Kampagne in der p&k

DGB-Chef Sommer, Industrie-Präsident Grillo und der Deutsche Brauer-Bund: Sie alle rufen dazu auf, zur Europawahl zu gehen. Im Interview mit dem Fachportal „politik & kommunikation“ erklärt die stv. EBD-Generalsekretärin Karoline Münz die Multiplikatorenkampagne „1000 gute Gründe für Europa“ des Netzwerks.

Kampagnenidee, -Mechanik und Mitgliederkommunikation: Einblicke in die EBD-Multiplikatorenkampagne zur Europawahl spielen im Interview genauso eine Rolle wie die Zwischenbilanz, nachdem sich mehr als 50 Organisationen – Mitglieder der EBD, aber auch Interessengruppen jenseits des Netzwerks – mit einem Wahlaufrufmotiv beteiligt haben.
„Wir versuchen, über unsere Opens internal link in current windowMitgliedsorganisationen als Multiplikatoren jeden Bürger und jede Bürgerin zu erreichen", erläutert Münz den Netzwerk-Ansatz der Kampagne. „Der Hintergedanke ist, dass jeder in irgendeiner Form organisiert ist – sei es die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, einer Partei oder einem Verein. Von der Kirche, über den Tierschutz bis hin zu lokalen Organisationen möchten wir alle abdecken. Wir hoffen, dass man am Frühstückstisch beispielsweise in der Kundenzeitschrift der Hausbank blättert und einen guten Grund findet, zur Wahl zu gehen. Unsere Mitgliedsorganisationen können die Leute anders ansprechen, als das Wahlplakate tun.“
Ob und wie der EBD das gelungen ist, stellt die Bildergalerie aller bislang entstandenen Anzeigenmotive zusammen.

Collage: Janice Arpert (p&k)

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen