Aktuelles > EBD brieft zur italienischen und Trio-Ratspräsidentschaft am 4. Juli

Artikel Details:

  • 19.06.2014 - 11:02 GMT

EBD brieft zur italienischen und Trio-Ratspräsidentschaft am 4. Juli

Italien übernimmt am 1. Juli 2014 von Griechenland den Vorsitz im EU-Ministerrat. Gleichzeitig beginnt eine neue Trio-Ratspräsidentschaft: Italien, Lettland und Luxemburg bilden das insgesamt sechste 18-monatige Trio an der Spitze des Rates. Welche Themen auf der Präsidentschaftsagenda der drei Länder ganz oben stehen, stellen die Botschafter beim EBD Briefing am 4. Juli vor. Gastgeber ist die italienische Botschaft in Berlin.

Mit dem Beginn der neuen Legislatur des Europäischen Parlamentes wird die inhaltliche und personelle Neuausrichtung der Europäischen Institutionen in den kommenden sechs Monaten eine zentrale Rolle spielen. Daneben will Italien der EU-Einwanderungspolitik, der Schaffung einer gemeinsamen Energiepolitik, dem Kampf gegen den Klimawandel, der Förderung von Innovation und der Verbesserung der institutionellen Effizienz besondere Aufmerksamkeit widmen.

Das Präsidentschaftsprogramm stellt der italienische Botschafter Elio Menzione vor. Aus Sicht des Trios kommentieren die lettische Botschafterin Elita Kuzma und ihr luxemburgischer Kollege Georges Santer. Kurzkommentare übernehmen der Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland Richard Nikolaus Kühnel und die Europa-Abteilungsleiter aus AA und BMWi, Martin Kotthaus und Claudia Dörr-Voß.
Das Briefing bietet auch die Gelegenheit, den Opens internal link in current windowWandkalender zur italienischen EU-Ratspräsidentschaft abzugreifen, den die EBD in Zusammenarbeit mit der italienischen Botschaft erarbeitet hat.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen