Aktuelles > Eine Brosche für den „Ring Europäischer Frauen“: Daniela Topp-Burghardt ist „Frau Europas“ 2013

Artikel Details:

Eine Brosche für den „Ring Europäischer Frauen“: Daniela Topp-Burghardt ist „Frau Europas“ 2013

Sie ist „Netzwerkerin für das Zusammenwachsen der Europäischen Union“: Für ihren ehrenamtlichen Einsatz im „Ring Europäischer Frauen“ wird Daniela Topp-Burghardt mit dem „Preis Frauen Europas“ geehrt. Die Jury des Preises wählte die Kölnerin am Montag aus fünf Kandidatinnenvorschlägen aus. Im „Europäischen Jahr der Bürgerinnen und Bürger 2013“ geht die EBD-Auszeichnung für zivilgesellschaftliches Engagement damit an ein europäisches Bürgerprojekt und seine Initiatorin.

„Mit ihrem persönlichen Einsatz, ihrer Diskussionsfreude, ihrem beeindruckenden Hintergrundwissen und mit ihrer Europabegeisterung gelingt es Daniela Topp-Burghardt beständig, Mitglieder und Gäste des Vereins nachhaltig für die europäische Idee zu gewinnen“, lautet die Begründung ihres Vorschlages.
„Europa ist mehr als ein Kontinent, Europa ist eine Vision. Das Ziel ist eine Völkergemeinschaft und dauerhafter Frieden“: So heißt es in der Selbstbeschreibung des Ring Europäischer Frauen e.V. (REF). Der Verein, den Daniela Topp-Burghardt vor zehn Jahren initiierte und dem sie seitdem vorsteht, leistet einen ganz eigenen Beitrag, dieses Ziel zu erreichen. Im Rahmen unterschiedlicher Dialogveranstaltungen rund um Köln, aber auch auf Begegnungsfahrten ins EU-Ausland organisiert der Verein den Gedanken- und Ideenaustausch mit nationalen Parlamentarierinnen und Vertreterinnen von Frauenverbänden. Er schafft damit ein tieferes Verständnis für die Gemeinsamkeiten, aber auch für die Unterschiede der Wirtschafts-, Kultur-, Bildungs- und Sozialsysteme der Länder – immer im Hinblick auf die Rolle der Frauen in Gesellschaft und Politik. Von Brüssel bis Budapest, von Kopenhagen bis Athen entwickelt der Verein auf seinen Fahrten ein tieferes Verständnis für die nationalen Besonderheiten und ihre Geschichte, aber auch für den europäischen Kontext, in den sie eingebettet sind – und sorgt damit für intensives Erleben eines „europäischen Gemeinschaftsgefühls“, das nachhält.

Seit der Gründung des Vereins 2003 engagiert sich die Daniela Topp-Burghardt im REF und ist, wie es in der Begründung ihres Vorschlages heißt, „nicht nur Initiatorin, Gründungsmitglied und Vorsitzende des Vereins, sondern auch sein Herz und seine Seele“. Der inhaltlichen Breite des Vereins entspricht Daniela Topp-Burghardts Wissen: die Diplom-Volkswirtin hat auch mehrere Semester Geschichte und Dolmetschen studiert. In Frankfurt geboren und aufgewachsen, lebt die dreifache Mutter seit mehr als 30 Jahren in Köln. Dort ist sie u.a. in der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Kalk, im Landesvorstand der CDU Frauen Union und als Vorsitzende der Kommission Europe Alive Deutschland der Europäischen Frauen Union (EFU) ehrenamtlich aktiv.  

Die Preisverleihung an Daniela Topp-Burghardt findet am 9. Oktober in Würzburg statt. Gastgeberin ist die Stadt Würzburg, die 2013 „40 Jahre Europastadt“ feiert. Die Hauptstadt des Regierungsbezirks Unterfranken erhielt die Auszeichnung des Europarates 1973. Das Jubiläum feiert die Kommune mit einem bunten und vielfältigen Programm, das Bürgerinnen und Bürger der Stadt mitgestaltet haben. Abschluss und Höhepunkt der Feierlichkeiten ist ein europäischer Festakt, in dessen Rahmen die „Frau Europas“ 2013 ausgezeichnet wird.

Mit dem Opens internal link in current window„Preis Frauen Europas – Deutschland“ ehrt die EBD seit 1991 Frauen, die sich durch ihr mutiges, kreatives oder hartnäckiges ehrenamtliches Engagement in besonderer Weise für das Zusammenwachsen und die Festigung eines vereinten Europas einsetzen. Die symbolische Auszeichnung – die Preisträgerin erhält eine eigens für sie gefertigte Brosche und wird Teil eines aktiven Preisträgerinnen-Netzwerkes – soll bürgerschaftlich aktive Europäerinnen untereinander und mit den EBD-Mitgliedsorganisationen vernetzen und ehrenamtliche Strukturen in der Zivilgesellschaft stärken.

Foto: Forsbach Köln

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen