Aktuelles > Markenverband: Ampelkennzeichnung – EU-Parlament vertraut zu Recht auf mündige Verbraucher

Artikel Details:

  • 16.06.2010 - 14:32 GMT

Markenverband: Ampelkennzeichnung – EU-Parlament vertraut zu Recht auf mündige Verbraucher

„Das Europäische Parlament hat sich aus guten Gründen gegen eine Ampelkennzeichnung bei Lebensmitteln entschieden. Diese Weichenstellung rückt endlich den mündigen Verbraucher und praktikable Informationswege wieder ins Zentrum der Debatte“, so Christian Köhler, Hauptgeschäftsführer des Markenverbands, zur heutigen Abstimmung über Nährwertkennzeichnung im Europäischen Parlament. Etwa mittels des GDA-Nährwertkompass böten Unternehmen bereits heute klare Orientierung, die Verbraucher zu Recht erwarten könnten.

Grundsätzlich seien verpflichtende Kennzeichnungen stets an Qualitätskriterien zu messen, sie müssten nützlich, einfach, objektiv, beweisbar, angemessen und vernünftig sein. Das gelte mit Blick auf Lebensmittel wie darüber hinaus. „Die entmündigende Ampelkennzeichnung abzulehnen heißt, ein klares Signal zugunsten des eigenverantwortlich handelnden Verbrauchers zu setzen“ ergänzte Köhler.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen