Aktivitäten > College of Europe – Studium und Stipendien

Bewerbung bei der Europäischen Bewegung Deutschland

Da die EBD für das Auswahlverfahren zur Vergabe der deutschen Stipendien verantwortlich ist, werden nach Maßgabe der hiesigen Auswahlkommission Unterlagen gefordert, die von denen im Bewerbungsformular des College of Europe angegebenen abweichen können.

Bei der deutschen Auswahlkommission können sich deutsche Staatsbürger sowie EU-Bürger mit deutschem Hochschulabschluss bewerben. Zu den Mitgliedern der deutschen Auswahlkommission gehören Professoren des College of Europe bzw. deutscher Universitäten, Vertreter der stipendiengebenden Institutionen und der Europäischen Bewegung Deutschland sowie Alumni des College of Europe.

Bewerbungsvoraussetzungen

Grundsätzliche Voraussetzung für die Bewerbung ist ein abgeschlossenes Diplom- bzw. Masterstudium oder ein gleichwertiger Studienabschluss (240 ECTS), insbesondere in den Fächern Rechts-, Wirtschafts-, Politik- und Verwaltungswissenschaften, Internationale Beziehungen, Europastudien, Geschichte, Philosophie, Kommunikationswissenschaften, Journalismus und verwandten Fachbereichen. Das College of Europe Natolin richtet sich außerdem an Studierende der Sozial- und Sprachwissenschaften, Geographie, Journalismus und ähnlicher Fächer.

Auch Bachelor-Studenten mit 180 ECTS-Punkten können sich bewerben, sofern sie über die notwendigen fachlichen und persönlichen Qualifikationen für den Studiengang verfügen (s. Academic Requirements des CoE).

Bewerbungsunterlagen

1. Erstellen Sie sich ein Profil im elektronischen Bewerbungssystem auf der Website des College of Europe.

2. Der Ausdruck dieses ausgefüllten, abgeschlossenen Online-Bewerbungsformulars (umfasst ca. 15 Seiten), inklusive Foto (eingescannt oder aufgeklebt) auf der ersten Seite, ist durch folgende Unterlagen  zu vervollständigen.

  • Ausgefüllter Fragebogen zur Finanzierungsbereitschaft
  • Ausführlicher tabellarischer Lebenslauf mit (eingescanntem) Lichtbild (kein Originalfoto nötig), in Englisch oder Deutsch
  • Bescheinigung über ein abgeschlossenes Studium bzw. ein Transcript über Ihre Studienleistungen, falls das Abschlusszeugnis bei Bewerbungsschluss noch nicht vorliegt
  • Möglichst aktuelle Sprachzertifikate der englischen und französischen Sprache. Eine Ausnahme gilt für Bewerber, die ihr ganzes oder einen wesentlichen Teil (mindestens zwei Semester) ihres Studiums im englisch- bzw. französischsprachigen Ausland verbracht haben. Abiturzeugnisse gelten nicht als Nachweis der Sprachkenntnisse!

Bitte laden Sie alle Unterlagen, die Sie uns zusenden, auch an der entsprechenden Stelle im elektronischen Bewerbungssystem hoch. Wir bitten von der Zusendung weiterer Unterlagen abzusehen, insbesondere von Abiturzeugnissen, einzelnen Leistungsnachweisen (Scheinen), Praktikumszeugnissen und dergleichen. Beachten Sie jedoch, dass einige dieser Unterlagen an der entsprechenden Stelle im elektronischen Bewerbungssystem hochzuladen sind oder die Möglichkeit besteht, diese als Ergänzung hochzuladen.

3. Zusätzlich benötigen Sie zwei aktuelle Gutachten von Professoren/Dozenten des Studiengebietes und/oder Persönlichkeiten des wissenschaftlichen, politischen oder wirtschaftlichen Lebens. Die Gutachten sollten auf die Qualifikation des Bewerbers oder der Bewerberin hinsichtlich der besonderen Anforderungen des College of Europe eingehen.

Es ist unbedingt erforderlich, dass die Gutachten für Sie als Bewerber nicht einsehbar sind.

Die Gutachter werden gebeten, ihre Referenzschreiben bis zum 1. Februar 2018 im Online-Bewerbungssystem hochzuladen. Dafür müssen Sie als Bewerber auf jeden Fall vorher die Kontaktdaten Ihrer Gutachter in die Online-Maske eingeben. Ihre Gutachter bekommen daraufhin einen Link vom College of Europe zugeschickt, über den sie die Referenzschreiben hochladen können. Hier können die Gutachter einige Fragen bezüglich Ihrer Eignung für ein Studium am College of Europe beantworten. Bitte informieren Sie Ihre Gutachter rechtzeitig darüber.

Fristen und Termine für die Bewerbung 2018/19:

  • Ihre Online-Bewerbung muss bis zum 17. Januar 2018 abgeschlossen sein. Ihre Gutachter haben noch die Möglichkeit, die Referenzschreiben bis spätestens 1. Februar 2018 im elektronischen Bewerbungssystem hochzuladen. Dafür erhalten sie einen Link von der College-Administration.
  • Alle schriftlichen Unterlagen müssen bis zum 25. Januar 2018 (Poststempel) bei der Europäischen Bewegung Deutschland e. V. vorliegen. Ihre Bewerbungsunterlagen in Schriftform reichen Sie bitte in dreifacher Ausfertigung bei der deutschen Auswahlkommission ein (s.o. Dokument „Merkblatt Bewerbungsunterlagen“).

Senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung wie oben aufgeführt an:

Europäische Bewegung Deutschland e.V.
Sophienstraße 28/29
D-10178 Berlin

Die entsprechenden Informationen zum Bewerbungsverfahren und die jeweils aktuelle Broschüre des College of Europe senden wir Ihnen auf Nachfrage auch gerne per Mail oder postalisch zu. Wenn Sie eine Postsendung wünschen, schicken Sie uns bitte einen ausreichend frankierten DIN A4 Umschlag zu (hilfreiche Informationen zur Master-Bewerbung finden Sie hier).

Bewerbung_1Bewerbung_3Bewerbung_2

Auswahlverfahren

Basierend auf den eingereichten schriftlichen Unterlagen trifft die deutsche Auswahlkommission eine Vorauswahl der Bewerber.

Die ausgewählten Kandidaten werden zu einer persönlichen Vorstellung vor der Auswahlkommission nach Berlin eingeladen. Zu den Mitgliedern der Auswahlkommission gehören u.a. die Professoren Dr. Rudolf Hrbek (Eberhard-Karls-Universität Tübingen), Dr. Stefan Fröhlich (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg),  Dr. Andrea Lenschow (Universität Osnabrück) und Dr. Dieter Mahncke (College of Europe Brügge) sowie Vertreter der stipendiengebenden Institutionen. Die Interviews dienen dazu, die fachlichen, sprachlichen und sozialen Kompetenzen der Kandidaten zu prüfen und eine geeignete Auswahl an Studierenden für das College of Europe zu treffen.

Die Auswahlgespräche für das Studienjahr 2018/19 finden am 19. und 20. März 2018 in Berlin statt.

Jährlich wählt die Auswahlkommission ca. 35 Kandidatinnen und Kandidaten aus, die einen Studienplatz am College of Europe Brügge oder Natolin und gegebenenfalls ein Stipendium dafür zuerkannt bekommen (Vergabekriterien für Studienplätze und Stipendien).

Studienkosten und Stipendien

Die Studienkosten an beiden Standorten des College of Europe betragen 25.000 Euro. Darin sind sowohl die Studiengebühren (16.500 Euro) als auch die Kosten für Unterkunft und Verpflegung am Campus (8.500 Euro) enthalten.

  • Für das Studium können Stipendien bei der Europäischen Bewegung beantragt werden, die in der Regel die Studiengebühren abdecken. Die Studierenden wohnen während ihres Aufenthaltes am Campus im Studentenwohnheim und werden dort auch voll verpflegt. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung (8.500 Euro in Brügge und in Natolin) sind in der Regel von den deutschen Bewerbern selbst zu tragen.
  • Seit 1996 besteht zusätzlich die Möglichkeit, komplett auf eigene Kosten am College of Europe zu studieren (s.a. Möglichkeiten der Finanzierung durch Bildungskredite oder Stipendien. Die von Ihnen zu zahlenden Studiengebühren und mögliche anfallende Zinsen für Studienkredite können als vorweggenommene Werbungskosten von Einkommen der Folgejahre abgesetzt werden.)

Unabhängig von der Finanzierungsbereitschaft müssen alle Bewerber das Auswahlverfahren der Europäischen Bewegung Deutschland durchlaufen.

Die Europäische Bewegung Deutschland bedankt sich für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Stipendiengebern; dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Land Baden-Württemberg und dem Freistaat Thüringen.

        Logo Thüringen

 

Kontakt zu ehemaligen Stipendiaten

Einige ehemalige Studierende des College of Europe stehen gerne für ein Informationsgespräch zur Verfügung. Je nach Studiengang werden nachfolgend die E-Mail-Adressen der freiwilligen Ansprechpartner als PDF zum Download zur Verfügung gestellt:

©College of Europe: Die Fotos wurden bereitgestellt vom College of Europe bzw. dessen Auftritt auf Flickr entnommen.

©College of Europe: These photos were made available by the College of Europe or gathered from its Flickr presence.