Aktivitäten

EBD Public Diplomacy

Öffentlichkeit ist Grundvoraussetzung für demokratische Gesellschaften, denn sie ermöglicht offene Debatten und den Austausch von Informationen. Wird der öffentliche Dialog grenzüberschreitend gedacht, kann er die notwendige Grundlage für eine pluralistische europäische Demokratie schaffen. Die Europäische Bewegung Deutschland (EBD) fördert die Institutionalisierung einer Europäischen Public Diplomacy, die einen grenzüberschreitenden gesellschaftlichen Dialog beeinhaltet. Ziel ist es, gesellschaftliche Kräfte, repräsentative Interessen und politische Akteurinnen und Akteure über bestimmte Themen zusammenzubringen, denn europaweite Herausforderungen brauchen gemeinsame Antworten. Dieser Ansatz stärkt den strukturierten Austausch, fördert den europaweiten öffentlichen Raum und trägt so zur Gestaltung moderner Europapolitik bei.
 
EBD Public Diplomacy Exklusiv ist ein Veranstaltungsformat im Rahmen des EBD Exklusiv Formats. Die EBD lädt Vertreterinnen und Vertreter der Auslandsbüros ihrer Mitgliedsorganisationen, ihre Schwesterverbände und institutionelle Partner zu exklusiven Hintergrundgesprächen ein. Diskutiert werden aktuelle europapolitische Themen und deren grenzüberschreitende Auswirkungen. Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsame Antworten und europäische Handlungsoptionen aufzuzeigen.
 
EBD Public Diplomacy Dialog ist ein Format der EBD Dialoge, das ein breites Zielpublikum in die Diskussion aktueller europapolitischer Herausforderungen miteinschließt. Neben den Mitgliedsorganisationen werden sowohl gesellschaftliche als auch politische Akteurinnen und Akteure aus ganz Europa zusammengebracht, um europäische Lösungswege zu definieren. 
 

Kontakte in ganz Europa:

Mehr zur EBD-Politik

Relevante EBD-Newsletter:

Aktuelle Nachrichten und Veranstaltungen zum Thema: