Mitglieder > EUROSOZIAL e.V. – Paritätischer Verein für deutsch-polnische und europäische Zusammenarbeit

  • Letzte Aktualisierung: 28.07.2016 GMT
gemeinnützige Organisationen, Primäre Zielsetzung europäische Integration, Vereine

EUROSOZIAL e.V. – Paritätischer Verein für deutsch-polnische und europäische Zusammenarbeit

Im Jahre 2004, in welchem die Europäische Union durch neue Mitgliedsstaaten in Mittel- und Osteuropa bereichert wurde, gründeten elf Landesverbände des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und der Paritätische Gesamtverband einen Verein zur Förderung von europäischen Kooperationen im gesellschafts- und sozialpolitischen Bereich. Die Vereinsgründung erfolgte zwecks Weiterentwicklung bereits bestehender Kooperationen Paritätischer Verbände mit Partnern aus Mittel- und Osteuropa, insbesondere aus Polen. Laut Satzung soll die Arbeit des Vereins der europäischen Integration dienen. Der Verein ist gemeinnützig; er ist parteipolitisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig. Der Vereinszweck wird insbesondere durch Maßnahmen, Veranstaltungen und Einrichtungen, darunter auch bi- und multilaterale, auf den Gebieten der Förderung der Entwicklung der Bürgergesellschaft, der Nicht-Regierungsorganisationen und ihrer Verbände, der Gesellschafts- und Sozialpolitik und der sozialen Arbeit erreicht.

Zum Selbstverständnis des Vereins gehört die Förderung solidarischen Handelns und der Kooperation „auf Augenhöhe“, geprägt von Fairness, Respekt und Wertschätzung. Die Arbeit des Vereins richtet sich nach den Prinzipien der Charta der Grundrechte der Europäischen Union vom 12. Dezember 2007, insbesondere nach dem Titel III: Gleichheit und dem Titel IV: Solidarität. Die Aktivitäten des Vereins verstehen sich als Beitrag zur praktischen Umsetzung der Inhalte der Europapolitischen Standortbestimmung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes vom 4. Juni 2009.

Der Verein unterstützt deshalb die Entwicklung einer offenen, durch Vielfalt, Toleranz sowie die Stärkung der Kompetenz und Leistungsfähigkeit der lokalen Akteure geprägten Gesellschaft. Die Aktivitäten des Vereins dienen somit der Förderung eines Sozialstaatsmodells, das durch die Achtung der Würde jedes Einzelnen, sein Recht auf Teilhabe am Leben der Gemeinschaft, die grundsätzliche Verantwortung des Staates für die ausreichende Absicherung sozialer und Bildungsbedarfe aller Bürger/innen bei gleichzeitiger Umsetzung des Subsidiaritätsprinzips als Grundlage für die Beziehungen zwischen dem Öffentlichen und dem Dritten Sektor geprägt ist. Zu einem solchen Sozialstaatsmodell gehören individuelle einklagbare und durchsetzbare Rechtsansprüche auf gesetzlich definierte Leistungen für jeden Bürger sowie die konsequente Stärkung gemeinnütziger Nichtregierungsorganisationen gegenüber öffentlichen Institutionen insbesondere auch bei der Erbringung sozialer Dienstleistungen.

Die Umsetzung der Vereinsziele erfolgt durch:

  • Die Beratung und Unterstützung der internationalen Projekte und Kooperationen seiner Mitglieder sowie deren Mitgliedsorganisationen und die Vermittlung von Kontakten/Kooperationen zwischen einzelnen sozialen Nichtregierungsorganisationen
  • Die Fortführung und den Ausbau der internationalen Zusammenarbeit im sozialen Bereich auf überregionaler und regionaler Ebene;
  • Eigene modellhafte Projekte und Maßnahmen;
  • Teilnahme bzw. Mitgliedschaft von Vertretungspersonen an/in Fachveranstaltungen und für die Vereinsarbeit relevanten Gremien;
  • Internationale Vernetzungen von nicht-staatlichen Initiativen, Projekten, Organisationen und Verbänden.

Durch den Verein unterstützte bzw. realisierte Projekte konzentrieren sich auf den Gebieten der Senioren-, der Behinderten- sowie der Jugendsozialarbeit wie auch auf die Bekämpfung der Armut und der sozialen Ausgrenzung. Hierbei handelt es sich um bi- und trilaterale Kooperationen wie auch um multilaterale Netzwerke.

Darüber hinaus beteiligen sich Vertreter/innen des Vereins an Seminaren und Konferenzen sowie an der Arbeit von für die Umsetzung der Vereinsziele relevanten Gremien in Deutschland, im europäischen Ausland und auf der EU-Ebene.

  • Vorstandsvorsitzende: Birgit Eckhardt
  • Geschäftsführer: Krzysztof Balon
Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
EUROSOZIAL e.V. - Paritätischer Verein für deutsch-polnische und europäische Zusammenarbeit
Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband
Mitglied im Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge

Marienbruchstr. 61-63
38226 Salzgitter
Telefon: +49 (0) 5341 179673
www.eurosozial.eu