Mehr

Nominierungen willkommen: Wer erhält den Preis Frauen Europas 2018?

Pressemitteilung

Pressemitteilung Details:

  • 12.07.2017 - 08:00 GMT

Für Freiheit und Sicherheit! Anti-Mafia-Konferenz mit Mafia! Nein Danke! e.V. und der Italienischen Botschaft

Organisierte Kriminalität, Mafia, Demokratie, RechtsstatlichkeitBerlin, 12. Juli 2017 – „Für Freheit und Sicherheit: Wie begegnen wir der organisierten Kriminalität in Europa?“ In einer großen gemeinsamen Anti-Mafia-Konferenz widmen sich der Mafia? Nein Danke! e.V., die Europäische Bewegung Deutschland e.V. und die Italienische Botschaft dem heimlichen Wirken der Mafia in Deutschland.

„Unsere Anti-Mafia-Konferenz zeigt: Starke Zusammenarbeit in Europa bringt uns voran! Wir müssen in allen Politikbereichen darauf achten, grenzüberschreitende Wechselwirkungen im Blick zu behalten, um Fehlentwicklungen zu vermeiden“, sagt EBD-Generalsekretär Bernd Hüttemann und erklärt, warum die EBD ihre Mitgliedsorganisation Mafia? Nein Danke e.V. so umfassend bei der Konferenzorganisation unterstützt: „Zum einen geht es ganz konkret um grenzüberschreitende Zusammenarbeit: Wenn die Mafia Deutschland als Rückzugsgebiet nutzen kann, ist es kein Wunder, dass der Süden Italiens nicht auf die Beine kommt. Darüber hinaus aber geht es im Großen um die Werte Europas! Löchrige Rechtssysteme unterhöhlen unsere Demokratie und wir müssen alles tun, um die Löcher zu stopfen.“ Hüttemann moderiert das Panel mit Innenministern beider Länder, Thomas de Maizière und Marco Minniti, die über „Sicherheit und Legalität: aktuelle Herausforderungen für Europa“ sprechen.

Der Nationale italienische Antimafia-Staatsanwalt Franco Roberti und der Vizepräsident beim Bundeskriminalamt, Peter Henzler, berichten über die „Zusammenarbeit der deutschen und italienischen Sicherheitskräfte bei der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität“.

Auf weiteren Panels beraten Experten aus Wissenschaft, Medien und Praxis (u.a. von Europol, LKA Berlin, Staatsanwaltschaft Calabrien und  Goldman-Sachs) über Themen wie Geldwäsche, die Rolle der öffentlichen Information und die Entstehung mafiöser Strukturen.

Zum Programm: http://mafianeindanke.de/die-antimafia-konferenz-2017/

Folgen Sie der Konferenz auf Twitter: #AntiMafia17


Pressekontakt: presse@netzwerk-ebd.de
Manuel Knapp | T +49 (0)30 30 36 201-13 | F -19 | M + 49 (0)178 1484182


Thesen zur Konferenz:

Organisierte Kriminalität, Mafia, Demokratie, Rechtsstatlichkeit