Aktuelles > EBD-Vorstand auf der Zielgeraden: Letzte Sitzung vor der Mitgliederversammlung 2017

Artikel Details:

Partizipation & Zivilgesellschaft

EBD-Vorstand auf der Zielgeraden: Letzte Sitzung vor der Mitgliederversammlung 2017

Die EBD-Mitgliederversammlung kann kommen! Der EBD-Vorstand stimmte auf seiner heutigen Sitzung die zentralen Beschlussvorlagen für den 26. Juni ab. Leitmotiv der wichtigsten Gremiensitzung der EBD wird die europäische Dimension der Bundestagswahl sein – entsprechend prägte das Thema Wahlen auch die Leitanträge zur EBD-Politik 2017/18 und die Arbeitsschwerpunkte der EBD für das kommende Jahr. Außerdem beschloss der EBD-Vorstand den Jahresbericht 2016/17 zur Vorlage für die Delegierten am 26. Juni.

„Die Mitgliederversammlung 2017 wird internationaler denn je“, versprach EBD-Generaldekretär Bernd Hüttemann, der zum Stand der Planungen informierte. Gastgeberin wird die Italienische Botschaft sein – ein Novum. Außerdem werden mit Vertretern von European Movement International und den Europäischen Bewegungen Österreich und Dänemark prominente Rednerinnen und Redner Einschätzungen zur Zukunft Europas aus ihren Ländern mitbringen. Hüttemann: „Da in diesem Jahr turnusgemäß keine Wahlen zum EBD-Vorstand stattfinden, ist ganz viel Zeit für Inhalte.“

Beschlussvorlagen und Programm stellt ab Anfang der kommenden Woche die Website zur EBD-Mitgliederversammlung zusammen.

Den perfekten Rahmen für die politischen Diskussionen bot ein Ausschusssaal des Deutschen Bundestags, in dem der Vorstand auf Einladung von EBD-Vizepräsident Axel Schäfer MdB erstmals tagte. Die aktuelle Viertelstunde prägte der Ausgang der Präsidentschaftswahlen in Frankreich und seine Bedeutung für die deutsch-französischen Beziehungen und die Zukunft der Europäischen Union.

In der bisweilen kontroversen Diskussion über den Leitantrag für die EBD-Politik 2017/18, der ein mehrmonatiger Konsultationsprozess vorausgegangen war, gelang es Sitzungsleiter EBD-Präsident Dr. Rainer Wend wiederholt, einen für alle tragfähigen Kompromiss zu vermitteln. Mehr zu den Beratungen über die Politischen Forderungen lesen Sie hier.

249. Mitgliedsorganisation der EBD ist die AEGEE Berlin e.V. Der Vorstand nahm den Antrag der Hauptstadt-Antenne der Association des Etats Généraux des Etudiants de l’Europe (AEGEE) an. Das Europäische Studierendenforum, das unterhalb der europäischen Ebene keine nationalen Dachverbände besitzt, war mit seiner Aachener Antenne von 2013-2016 bereits Mitglied der EBD gewesen. Innerhalb der EBD wird AEGEE Berlin e.V. weitere deutsche AEGEE-Stadtgruppen repräsentieren, darunter Heidelberg, Aachen, Passau, Bamberg, Frankfurt und Kaiserslautern.

Außerdem bot die Vorstandssitzung einen Ausblick auf die ersten Motive der EBD-Multiplikatorenkampagne zur Zukunft Europas – und auf kommende personelle Veränderungen im EBD-Team: Ab kommender Woche wird Manuel Knapp in Elternzeitvertretung von Karoline Münz neuer stellvertretender Generalsekretär der EBD.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen