Aktuelles > Abschied nach über 10 Jahren: Karoline Münz verlässt EBD

Artikel Details:

Europakommunikation

Abschied nach über 10 Jahren: Karoline Münz verlässt EBD

Karoline Münz verlässt nach langjähriger Tätigkeit als stellvertretende Generalsekretärin die Europäische Bewegung Deutschland (EBD), um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu widmen. 

Karoline Münz

Die studierte Kulturwissenschaftlerin verantwortete mit nachhaltigem Erfolg die Kommunikations- und Netzwerkarbeit des Vereins wie die Multiplikatorenkampagnen zu den Europawahlen 2014 und 2019, den Relaunch der Website 2013 oder die europapolitische Vision 2049 anlässlich des 70. Geburtstags der EBD 2019. Darüber hinaus koordinierte sie die Aktivitäten unter dem Dach der institutionellen Förderung und die Projekte College of Europe, Preis Frauen Europas und EU-Karriere

EBD-Generalsekretär Bernd Hüttemann bedauert den Weggang von Karoline Münz. Die EBD insgesamt verliert mit ihr eine erfahrene, herzliche und hilfsbereite Kollegin und Mitarbeiterin: Karoline Münz hat in ihrer Zeit bei der EBD enorme, positive Spuren hinterlassen und die Arbeit des Vereins damit unglaublich bereichert. Von der Ausarbeitung des Corporate Designs mit dem EBD-Logo, das inzwischen als Logo der Europäischen Bewegung International (EMI) und vieler Schwesterverbände in ganz Europa weht, über die Konzeption zahlreicher EBD-Veranstaltungsformate bis zur intensiven Netzwerkarbeit: Karoline Münz hat die Arbeit der EBD in einer entscheidenden Phase geprägt und weiterentwickelt. Auch wenn sie geht, bleibt ihre Arbeit in den Strukturen der EBD vertreten.“ 

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen