Aktuelles > BÄK | Montgomery: Wer Frieden fordert, gehört nicht hinter Gitter

Artikel Details:

Justiz & Inneres

BÄK | Montgomery: Wer Frieden fordert, gehört nicht hinter Gitter

Die Bundesärztekammer (BÄK) verurteilt die Festnahme von elf Mitgliedern des Türkischen Ärzteverbandes.

„Wer Frieden fordert, gehört nicht hinter Gitter. Umso mehr entsetzt uns das maßlose Vorgehen der türkischen Regierung“, sagte BÄK-Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery. In einem Brief an den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan forderte er die sofortige Freilassung der Kolleginnen und Kollegen und verurteilte die Einschüchterungsversuche von Seiten der türkischen Behörden.
Medienberichten zufolge hatten die Vertreter des Türkischen Ärzteverbandes den Krieg in einer Erklärung als öffentliches Gesundheitsproblem bezeichnet. Sie bezogen sich dabei auf die „Operation Olivenzweig“, die das türkische Militär gegen syrische Kurden durchführt. Den Volltext der Pressemitteilung finden Sie hier.

 

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen