Aktuelles > BAGSO | Solidarität mit der Ukraine Die alten Menschen nicht vergessen

Artikel Details:

Europakommunikation

BAGSO | Solidarität mit der Ukraine Die alten Menschen nicht vergessen

Putins Krieg gegen die Ukraine erschüttert Europa und die Welt. Ebenso wie unsere Regierung und viele zivilgesellschaftliche Organisationen verurteilt auch die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg, der sich gegen ein souveränes Land, gegen Demokratie und gegen Freiheit richtet. Unsere Sorge und unsere Solidarität gelten allen Ukrainerinnen und Ukrainern, den Menschen vor Ort und auf der Flucht. Viele haben sich seit Jahren für die demokratische Entwicklung ihres Landes eingesetzt und verteidigen es jetzt unter Einsatz ihres Lebens gegen die russischen Panzer und Raketen. Wir denken auch an diejenigen in Russland, die offen gegen den Krieg eintreten und damit hohe persönliche Risiken in Kauf nehmen.

Dem Krieg in der Ukraine sind alle Menschen vor Ort ausgeliefert. Als Seniorenorganisation gilt unsere Sorge vor allem den Menschen, die häufig besonders verletzlich sind: den Kindern, den Kranken wie auch den Alten. Wer in seiner Mobilität eingeschränkt oder auf Pflege angewiesen ist, kann nicht aus eigener Kraft fliehen oder sich an einen sicheren Ort begeben. Notlagen in der medizinischen Versorgung treffen diejenigen besonders hart, die lebenswichtige Medikamente benötigen. Die Folgen des Konfliktes für ältere Menschen sind seit 2014 in den von prorussischen Separatisten kontrollierten Gebieten in der Ostukraine sichtbar: Viele sind allein zurückgeblieben, ohne Familie, leben in Armut und ohne ausreichende medizinische Versorgung.

Schon vor dem russischen Angriff auf die gesamte Ukraine waren allein im Osten des Landes fast drei Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen. Hilfsorganisationen erwarten, dass diese Zahlen nun dramatisch steigen werden. Auch BAGSO-Mitgliedsorganisationen wie z.B. die AWO, HelpAge Deutschland und der Malteser Hilfsdienst leisten als Teil des Bündnisses „Aktion Deutschland hilft“ Katastrophenhilfe für Menschen in der Ukraine und auf der Flucht. Diese Hilfe ist ein Zeichen der Solidarität und der Hoffnung für die  Menschen in der Ukraine und verdient unser aller Unterstützung.