Aktuelles > Bahn-Media-Verlag | Europa neu erzählen: Monnet ist da!

Artikel Details:

Europakommunikation, Institutionen & Zukunftsdebatte, Partizipation & Zivilgesellschaft

Bahn-Media-Verlag | Europa neu erzählen: Monnet ist da!

Warum ein Europa-Magazin – gerade jetzt? Nie waren die Zeiten für die Europäische Union so schwierig wie in der Gegenwart. Das Magazin MONNET steht für die gemeinsamen Werte Europas und eine offene Gesellschaft. Ab 21. Dezember ist es beim es Bahn-Media Verlag oder online erhältlich.

Seinen Namen trägt das neue Magazin in Erinnerung an Jean Monnet, einen der Gründungsväter der europäischen Idee. Er hat die Vision eines geeinten Europa ins Leben gerufen und an ihrer Verwirklichung mitgewirkt – beinah ein Wunder nach Jahrhunderten voller Feindschaft und Krieg. MONNET tritt an, die Geschichte Europas neu zu erzählen und aufzuzeigen, wie vielfältig Europa ist und welche Chancen die Union den Menschen bietet.

In der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe geht es um „Europas Fahrt in die Zukunft“: Denn nationale Alleingänge führen die europäische Verkehrspolitik in die Sackgasse. Im Interview dazu: Michael Cramer, Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und Tourismus im Europa-Parlament. In den Hauptrubriken stellt das Magazin unter anderem die niedersächsische Elbe-Stadt Hitzacker vor. Hier entsteht ein Modell-Dorf, das im Kleinen vormacht, wofür Europa steht. Die Ausgabe informiert über junge Unternehmensgründer in Griechenland, die ihre Zukunft in die Hand nehmen, stellt die Universität Bologna vor und porträtiert den Namensgeber des Magazin: Jean Monnet.

Unter der Rubrik „Netzwerk“ werden proeuropäische Akteure und Initiativen vorgestellt – den Anfang macht ein Gastbeitrag von EBD-Generalsekretär Bernd Hüttemann, in dem er die Arbeit der EBD vorstellt.

Das Europa-Magazin MONNET erscheint viermal jährlich. Die erste Ausgabe ist in der gedruckten Version ab dem 21. Dezember beim Verlag für 4,50 Euro erhältlich. Zum Kennenlernen gibt es MONNET aber auch kostenlos zum Download unter www.bahn-media.com/produkte.html

Herausgeber des Magazins sind Dr. Ansgar Burghof, Direktor des Gustav-Stresemann-Instituts (GSI) in Bonn, und Christian Wiechel-Kramüller, Geschäftsführer des Bahn-Media Verlags. Das MONNET wird außerdem begleitet durch die Europäische Bewegung Deutschland, die sich im ersten Heft unter der Rubrik „Netzwerk“ vorstellt.

Das Magazin richtet sich an junge Menschen – Schüler, Studenten, junge Berufstätige –, darüber hinaus aber an alle, die sich mehr Informationen über Europa wünschen und sich durch die lebendige europäische Vielfalt und die Besinnung auf Werte und Visionen inspirieren lassen wollen. Darum ist MONNET in seiner Ansprache informativ, breit gefächert und bunt – und dabei immer auf Augenhöhe mit den Lesern.

Der Bahn-Media Verlag ist ein unabhängiges, familiengeführtes Medienunternehmen mit Sitz in
Suhlendorf, Landkreis Uelzen. Schwerpunkte des B2B-Fachverlags sind Mobilität, Logistik und Wirtschaft. Der Verlag unterhält neben dem Hauptsitz Büros in Zürich und Berlin und ist Mitglied der Europäischen Bewegung Deutschland.

Für die Startphase und die Planung der nächsten Hefte freut sich das Verlagsteam über weitere proeuropäische Partner im In- und Ausland, über Beiträge, Anzeigenkunden, internationale Vertriebsnetzwerke oder auch konstruktives Feedback.

Kontakt:
Heike Ondra
Marketing + Kommunikation
Telefon: 05820 / 970 177-12
E-Mail: ondra@bahn-media.com