Aktuelles > BASF: Mit Innovationen Europas Wohlstand retten

Artikel Details:

  • 03.02.2010 - 08:58 GMT
  • BASF

BASF: Mit Innovationen Europas Wohlstand retten

BASF-Chef Hambrecht: Industrie ist der Problemlöser / Europas Spitzenmanager stellen Vision 2025 vor

Als Nationaler Champion eines Kreises europäischer Spitzen­manager hat BASF-Chef Dr. Jürgen Hambrecht Position für Europa bezogen. “Wir müssen unsere Kräfte bündeln und konsequent ausrichten auf die einzige Chance, die wir haben: Wir müssen innovativer als unsere Wettbewerber sein“, erklärte Hambrecht. Europa könne billige Löhne in anderen Regionen nicht unterbieten, es könne sich im Wettbewerb nur behaupten, wenn es die besseren Ideen habe.
Stellvertretend für den European Round Table of Industrialists (ERT), einem Zusammenschluss europäischer Spitzenmanager, stellte Hambrecht in Deutschland die Vision 2025 für ein wett­bewerbsfähiges Europa vor. Das ERT fordert darin politische Rahmenbedingungen, die ein “nachhaltiges“ Wirtschaftswachstum in Europa auf Dauer sichern. Nur so bleibe der hohe Lebens­standard in Europa aufrecht erhalten. Die Vision enthält mehr als 50 Handlungsempfehlungen an die Politik.
„Die Industrie ist der Problemlöser und nicht der Problem­verursacher, wie man manchmal glauben machen will“, sagte Hambrecht weiter. Er forderte offene Märkte und Priorität für Investitionen in Forschung und Bildung. Von deutschen Politikern wünschte er sich, dass sie angesichts der Bedeutung der deutschen Industrie für Europa die Forderungen des ERT mit Nachdruck verfolgten. Für Partei- und Partikularinteressen sei kein Platz.
Weitere Informationen unter www.ert.eu und www.europeontrack.eu
BASF

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen