Aktuelles > BDI | BDI zur Ceta-Ratifizierung: Überfälliger Schritt

Artikel Details:

Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaft & Finanzen

BDI | BDI zur Ceta-Ratifizierung: Überfälliger Schritt

Zur Ratifizierung des EU-Freihandelsabkommens mit Kanada, Ceta, sagt BDI-Präsident Siegfried Russwurm, ebenfalls Vorsitzender der Transatlantic Business Initiative:

• „Die Ratifizierung des Abkommens ist ein überfälliger Schritt. Er muss der EU jetzt neuen Schwung in der Handelspolitik verleihen. Deutschland und die EU brauchen offene Märkte, gerade in Zeiten des zunehmenden Protektionismus. Das europäisch-kanadische Handelsvolumen ist seit der vorläufigen Ceta-Anwendung 2017 bereits deutlich gestiegen.

• Der Besuch von Bundeskanzler Scholz und Bundeswirtschaftsminister Habeck im August in Kanada war ein wichtiges Signal. Die Bundesregierung setzt auf Kanada. Das Land ist die zehntgrößte Volkswirtschaft der Welt und ein Wertepartner für Deutschland.

• Es ist gut, dass die Bundesregierung ihrer Handelsstrategie konkrete Taten folgen lässt. Der transatlantische Wirtschaftsraum ist von herausragender Bedeutung für unsere Industrie. Er hilft, unsere Handelsbeziehungen zu diversifizieren und die Lieferketten zu stabilisieren.“

Weitere Informationen zur Transatlantic Business Initiative (TBI) finden Sie hier und weitere aktuelle Informationen zum BDI hier.