Aktuelles > BDI | BDI zur Einigung des EU-Parlaments auf Verbrenner-Aus ab 2035: Folgenschwere Entscheidung

Artikel Details:

Umweltpolitik, Verkehr, Telekommunikation & Energie, Wirtschaft & Finanzen

BDI | BDI zur Einigung des EU-Parlaments auf Verbrenner-Aus ab 2035: Folgenschwere Entscheidung

Zur Einigung des EU-Parlaments auf das Verbrenner-Aus ab 2035 sagt Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer: „Folgenschwere Entscheidung“

  • „Europa hat eine folgenschwere Entscheidung für die deutsche und europäische Automobilindustrie getroffen. Der Beschluss setzt vor allem der Zulieferindustrie mit ihren hunderttausenden Beschäftigten stark zu. Die Kommission muss nun schnell eine konkrete Lösung für den Einsatz klimaneutraler Kraftstoffe in Verbrennungsmotoren finden. Die Industrie braucht dringend Planungssicherheit.
  • Für einen erfolgreichen Ausbau der Elektromobilität muss die EU zügig für eine flächendeckende Versorgung mit Lade- und Tankinfrastruktur für Wasserstoff sorgen. Die Industrie erwartet vom EU-Parlament, dass es sich für die notwendige Infrastruktur jetzt mit der gleichen Leidenschaft einsetzt wie für das Verbot des Verbrennungsmotors.“

Aktuelles zum Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) finden Sie hier.