Aktuelles > BDI | Digital-Gipfel: Leistungsfähiges Datenökosystem etablieren

Artikel Details:

Institutionen & Zukunftsdebatte, Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaft & Finanzen

BDI | Digital-Gipfel: Leistungsfähiges Datenökosystem etablieren

zum Digital-Gipfel der Bundesregierung heute und morgen sagt Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung: „Deutschland und Europa müssen ein leistungsfähiges Datenökosystem etablieren.“

„Um im Wettbewerb mit China und den USA den Anschluss zu halten, müssen Deutschland und Europa jetzt ein leistungsfähiges Datenökosystem für die Industrie etablieren. Die industrielle Fertigung bleibt das Herzstück der deutschen Wirtschaft und ist richtungsweisend für die digitale Transformation. Das Geschäftsmodell Deutschland kann langfristig nur gesichert werden, wenn der Gesetzgeber datengetriebene Innovationen ermöglicht und Unternehmen Daten in marktreife Innovationen überführen.“

„Es ist wichtig, dass die Bundesregierung im Rahmen des Digital-Gipfels gemeinsam mit der Industrie den Startschuss für die Umsetzung des dezentralen Datenökosystems Manufacturing-X gibt. Damit werden der freiwillige Datenaustausch zwischen Unternehmen erleichtert, neue datenbasierte Geschäftsmodelle ermöglicht und nachhaltige Produktionsprozesse befördert. Manufacturing-X wird einen entscheidenden Beitrag zur Stärkung der digitalen Souveränität Europas und zur Wahrung der globalen Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie leisten.“

„Die aktuell laufenden Verhandlungen in Brüssel zum EU Data Act besorgen die deutsche Industrie. Sollten die angestrebten Datenteilungspflichten kommen, werden Forschung und Innovation am Standort Europa nicht angetrieben, sondern ausgebremst. Die Bremse uneinheitlicher Auslegung der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung ist für die deutsche Industrie bei der Datennutzung bereits eine Dauerbelastung. Um den Erfolg für datenbasierte Innovationen und neue Geschäftsmodelle zu sichern, muss sich die Bundesregierung bei der weiteren Gesetzgebung auf EU-Ebene insbesondere für die Wahrung des Geschäftsgeheimnisschutzes einsetzen.“

  • Weitere aktuelle Informationen zum BDI finden Sie hier.