Aktuelles > BDI | Navigationsplan für eine starke und souveräne EU vorgestellt

Artikel Details:

Wirtschaft & Finanzen

BDI | Navigationsplan für eine starke und souveräne EU vorgestellt

Wenige Tage vor der Rede zur Lage der Union von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker veröffentlicht der BDI Eckpunkte eines Navigationsplans für Europa. Die Wirtschaft fordert in der Debatte um die Zukunft der EU eine Vollendung des Binnenmarktes und eine moderne Industriestrategie 2030.

Der BDI fordert eine Stärkung der EU im Inneren wie im Äußeren. Die rasche Vollendung des Binnenmarkts sowie eine moderne Industriestrategie 2030 müssten Priorität erhalten. Ein zügiger Beschluss der Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion sollte folgen. Die EU muss die Welthandelsordnung stärken und offene Märkte für Handel und Investitionen anstreben. In der Außenpolitik muss die EU neue Aufgaben schultern, die Verteidigungszusammenarbeit vertiefen und als weltweiter Stabilitätsanker agieren. Ein geordneter Brexit ist zwingend erforderlich.

Das gesamte Positionspapier gibt es hier.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen