Aktuelles > BDI: „Entwertung von Emissionszertifikaten verunsichert Investoren.“

Artikel Details:

Wirtschaft & Finanzen

BDI: „Entwertung von Emissionszertifikaten verunsichert Investoren.“

BDI fordert anlässlich des Carbon Market Reports der EU-Kommission eine Energie- und Klimapolitik aus einem Guss. „Mit einer möglichen Entwertung von Emissionszertifikaten verstärkt die EU-Kommission die Unsicherheit bei allen Marktakteuren, ohne damit der Lösung struktureller Probleme in der europäischen Klima- und Energiepolitik auch nur einen Schritt näher zu kommen.

Investoren benötigen keine spontanen politischen Eingriffe in funktionierende Märkte, sondern langfristige Stabilität und Berechenbarkeit.“ Das sagte Holger Lösch, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des BDI, anlässlich der Veröffentlichung des Berichts der EU-Kommission zum Kohlenstoffmarkt.

„In einer Energie- und Klimapolitik aus einem Guss sollte der Emissionshandel der kosteneffizienten Erreichung vereinbarter Ziele dienen. Er darf nicht fiskalpolitisch zur Erhöhung der Staatseinnahmen angewendet werden“, kritisierte Lösch. Für eine sinnvolle Weiterentwicklung des Emissionshandelssystems (ETS) müssten die Wechselwirkungen mit der Energieeffizienzrichtlinie und dem Ausbau der Erneuerbaren Energien stärker berücksichtigt werden.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen