Aktuelles > BDI: EU-Gesetzesvorschlag zur CO2-Regulierung leichter Nutzfahrzeuge unverständlich

Artikel Details:

  • 29.10.2009 - 13:23 GMT
  • BDI
Wirtschaft & Finanzen

BDI: EU-Gesetzesvorschlag zur CO2-Regulierung leichter Nutzfahrzeuge unverständlich

„Es ist unverständlich, warum die Kommission in ihrer letzten Sitzung einen derart streitigen Beschluss fasst“, sagt Dieter Schweer, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung.

"Diese Regulierung trifft Nutzfahrzeughersteller mitten in der schwersten Krise, verteuert kleine Nutzfahrzeuge und kommt deshalb auch im Portemonnaie der Verbraucher an. Bundesregierung und das Europäische Parlament können das so nicht akzeptieren. Der Verordnungsentwurf muss dringend nachgebessert werden. Die Kommission sollte auf effizienten Klimaschutz setzen statt unverhältnismäßige Kostensteigerungen zu verursachen." Dies erklärte Dieter Schweer, zum EU-Gesetzesvorschlag zur CO2-Regulierung leichter Nutzfahrzeuge.
Bundesverband der Deutschen Industrie

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen