Aktuelles > BDI: Geldpolitik kann Wirtschafts- und Finanzpolitik nicht ersetzen

Artikel Details:

Wirtschaft & Finanzen

BDI: Geldpolitik kann Wirtschafts- und Finanzpolitik nicht ersetzen

BDI zur Entscheidung der Europäischen Zentralbank für ein Anleihenkaufprogramm.

Nach der Ankündigung der Europäischen Zentralbank (EZB), bis Ende September 2016 Staatsanleihen und andere Wertpapiere aus den Euro-Ländern zu kaufen, sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo in Berlin:

„Die EZB kann die Erholung im Euroraum nicht allein vorantreiben. Dazu brauchen wir auch höheres Wachstum. Das Investitionsumfeld muss europaweit verbessert werden. Der EZB-Präsident hat recht: Wichtig ist, dass die Regierungen der Euro-Länder die notwendigen Strukturreformen weiter voran. Geldpolitik kann erforderliche Schritte in der Wirtschafts- und Finanzpolitik nicht ersetzen. Nur konsequente Strukturreformen können die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken.”

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen