Aktuelles > BDI | „Neustart braucht global vergleichbare Ambitionen beim Klimaschutz“

Artikel Details:

Umweltpolitik, Wirtschaft & Finanzen

BDI | „Neustart braucht global vergleichbare Ambitionen beim Klimaschutz“

Zum Beginn des elften Petersberger Klimadialogs sagt Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer: „Neustart braucht global vergleichbare Ambitionen beim Klimaschutz“.

„Es ist richtig und wichtig, dass sich der Petersberger Klimadialog ausführlich mit dem Thema Klimafinanzierung auseinandersetzt. Der Neustart der Weltwirtschaft nach der Corona-Krise braucht global vergleichbare Ambitionen beim Klimaschutz. Die politischen Tendenzen gegen kooperatives und multilaterales Handeln dürfen sich nicht noch weiter verstärken.

Am europäischen 2050-Ziel der Klimaneutralität hält die deutsche Industrie fest. Die Zwischenziele für 2030 müssen aufgrund der veränderten wirtschaftlichen Lage dringend auf den Prüfstand.

Staatliche Haushalte, Unternehmensbilanzen und private Haushalte werden künftig erheblich reduzierten Spielraum für Investitionen jeder Art haben. Daher muss aus dem EU-Green-Deal ein Smart Deal werden, in dem über ein intelligentes Investitions- und Entlastungspaket Wachstum, Beschäftigung und ehrgeizige Klimaschutzziele maximal effizient verknüpft werden. Gebäudesanierung, Digitalisierung, Energieeffizienz, Kreislaufwirtschaft sowie insbesondere Wasserstoff und CO2-neutrale Brennstoffe könnten Felder sein, auf denen mit intelligentem Einsatz des noch vorhandenen Kapitals gute Chancen auf nachhaltiges Wachstum bestehen.“

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen