Aktuelles > BDI: Energieeffizienz als zentrales Instrument

Artikel Details:

Verkehr, Telekommunikation & Energie, Wirtschaft & Finanzen

BDI: Energieeffizienz als zentrales Instrument

Zu den heute präsentierten Vorschlägen der EU-Kommission zum Energiesparen und Klimaschutz äußert sich Holger Lösch, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung:

„Der BDI unterstützt den Vorschlag der Europäischen Kommission, Energieeffizienz zu einem zentralen Instrument zu machen, mit dem bis zum Jahr 2030 ein ehrgeiziges, verbindliches Klimaschutzziel erreicht werden soll. Mehr Energieeffizienz ist notwendig –  für die europaweite Verbesserung des Klimaschutzes und auch für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende.
Die Erhöhung der Energieeffizienz ist jedoch kein Selbstzweck, sie muss dem Gebot der Wirtschaftlichkeit folgen. Besonderes Potenzial besteht hier insbesondere in den Bereichen Gebäude und Verkehr. Die deutsche Industrie besitzt das technologische Know-how zur Verbesserung der Energieeffizienz im In- und Ausland.“

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen