Aktuelles > BDI zu EU-Weltraumgipfel: „EU-Staaten haben es in der Hand, Raumfahrt am Standort Europa zu stärken“

Artikel Details:

Wettbewerbsfähigkeit

BDI zu EU-Weltraumgipfel: „EU-Staaten haben es in der Hand, Raumfahrt am Standort Europa zu stärken“

Zum EU-Weltraumgipfel vom 16. Februar 2022 sagt Wolfgang Niedermark, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung: „EU-Staaten haben es in der Hand, Raumfahrt am Standort Europa zu stärken.“

  • „Die EU-Staaten haben es in der Hand, die Raumfahrt am Standort Europa zu stärken. Europa muss entscheiden, ob es ein Kontinent von Entdeckern und Pionieren bleiben will. Der Status quo in der Raumfahrt mit der internationalen Raumstation und als Mitfahrer geht zu Ende.
  • Es ist richtig und gut, eine autonome europäische Infrastruktur für Internet aus dem All voranzutreiben. Sie bietet enormes Potenzial für Innovationen zum Klimaschutz und ist ein Game-Changer für das Internet der Dinge. Der globale technologische Wettbewerb im Weltraum erfordert mehr europäischen Ehrgeiz.
  • Für Europa ist entscheidend, dass die angekündigte EU-Konstellation wettbewerbsfähig ist. Dafür sollte die EU einen innovativen Newspace-Ansatz ergebnisoffen prüfen.“