Aktuelles > BDI zum Digital Services Act: „EU-Kommission droht Entwicklung etlicher B2B-Plattformen im Keim zu ersticken“

Artikel Details:

Institutionen & Zukunftsdebatte

BDI zum Digital Services Act: „EU-Kommission droht Entwicklung etlicher B2B-Plattformen im Keim zu ersticken“

Anlässlich des Abschlusses der Konsultation zum Digital Services Act sagt Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung: „EU-Kommission droht Entwicklung etlicher B2B-Plattformen im Keim zu ersticken“

  • „Der geplante europäische Digital Services Act muss B2B-Plattformen explizit ausklammern. Sonst droht die EU-Kommission, die vielversprechende Entwicklung etlicher B2B-Plattformen in Europa im Keim zu ersticken.
  • Im Gegensatz zu Verbraucherplattformen erschweren B2B-Plattformen nicht den Markteintritt neuer Unternehmen. Überbordende Regulierung und Verbote wären der falsche Weg.
  • Es braucht ein vielfältiges europäisches Plattformökosystem, um Europas digitale Souveränität im globalen Wettbewerb mit China und den USA zu stärken. Digitale B2B-Plattformen sind entscheidend für digitale Souveränität und die Umsetzung von Industrie 4.0.“

Das ifo-Institut hat im Auftrag des BDI die Studie „Industrielle Digitalwirtschaft – B2B-Plattformen“ erstellt und zentrale Faktoren analysiert, die den Wettbewerb von B2B-Plattformen begünstigen.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen