Aktuelles > Neuer Präsident des des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater: Ralf Strehlau

Artikel Details:

Wirtschaft & Finanzen

Neuer Präsident des des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater: Ralf Strehlau

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hat ein neues Präsidium für die Amtszeit 2017/18 gewählt. Ralf Strehlau übernimmt als BDU-Präsident den Staffelstab von Hans-Werner Wurzel, der nicht mehr kandidierte. Dr. Regina Ruppert und Dr. Klaus Neuhäuser wurden in ihren Ämtern als Vizepräsidenten bestätigt. Als neuer Vizepräsident rückt Matthias Loebich ins Präsidium nach.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre war Ralf Strehlau zunächst bei der KPMG Unternehmensberatung GmbH tätig. 2001 wechselte er anschließend zur Ericsson Consulting GmbH und übernahm dort die Funktion als Head of Marketing D, A, CH. In dem darauf folgenden Jahr war er Mitbegründer der ANXO Management Consulting GmbH. Seit 2005 ist er als Partner an Bord der ANXO und hat in den vergangenen Jahren neben seiner Beratertätigkeit auch mehrere Unternehmen als Interimsgeschäftsführer und vergleichbaren Funktionen in Veränderungsprozessen begleitet.

Ralf Strehlau bringt 24 Jahre Beratungs- und Führungserfahrung mit und engagiert sich seit Jahren beim BDU. Er und sein Team wollen den Fokus des Verbands nach innen und außen auf die Digitalisierung ausrichten und ihn zum BDU 4.0 weiterentwickeln. Über digitales Denken und Handeln werde die Marke BDU die Deutungshoheit für die Branche gewinnen, betonte der zukünftige BDU-Präsident und Experte für Veränderungsmanagement, Marketing, Vertrieb und Digitale Themen in seiner Wahlrede.