Aktuelles > Bernd Hüttemann: Brexit erschwert die Lage

Artikel Details:

EU-Erweiterung, Außen- und Sicherheitspolitik

Bernd Hüttemann: Brexit erschwert die Lage

Die serbische Tageszeitung Danas veröffentlichte am 9. August 2017 einen Standpunkt des EBD-Generalsekretärs, Bernd Hüttemann, zum Thema Berliner Prozess und EU-Erweiterung:

„Der Berliner Prozess erlaubt den größeren EU-Ländern, auf der politischen Szene des Westbalkans engagiert zu sein und der Kommissionspolitik einen Beitrag zu leisten. Eine große Chance, sich mit der Region zu verbinden, hat nun insbesondere Frankreich unter Macron.

Die in Triest gehaltene Konferenz hatte mehr als nur eine symbolische Bedeutung. In der EU gibt es eine gewisse Erschöpfung hinsichtlich des Westbalkans, obwohl die Flüchtlingskrise deutlich gemacht hat, dass es zahlreiche Gründe für ein größeres Augenmerk seitens der EU gibt. Maßnahmen im EU-Erweiterungsprozess standen zumindest für einen Augenblick im Rampenlicht.

Den deutschen Medien zufolge machte es den Eindruck, als würden sich Italien und Frankreich den deutschen Bemühungen anschließen, die Lage auf dem Balkan weiter zu fördern. Die EU der 27 versteht die Bedeutung des Prozesses, allerdings müssen wir vorsichtig sein, das gute Bild aus Triest nicht zu überbewerten. Die Bemühungen der EU und des Westbalkans stehen im zweiten Plan, aufgrund der großen Arbeit um die überflüssigen Brexit-Verhandlungen.“

 

Den Artikel der serbischen Tageszeitung Danas finden Sie unter folgendem Link.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen