Aktuelles > College of Europe auf der Messe „Master & More“ in Berlin

Artikel Details:

Bildung, Jugend, Kultur und Sport

College of Europe auf der Messe „Master & More“ in Berlin

Welche Spezialisierungsmöglichkeiten gibt es nach dem Bachelor- bzw. Masterstudium? Welche Studienmöglichkeiten bietet das College of Europe? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein Masterstudium am ältesten und renommiertesten Institut für postgraduierte European Studies aufzunehmen? Ist eine Finanzierung über Stipendien möglich? Wie gestaltet sich das interkulturelle Zusammenleben auf dem Campus? Und was heißt dort praxisnahe Ausbildung?

Diese und weitere Fragen beantworten auf der diesjährigen MASTER AND MORE – Messe am 5. Dezember Monika Wagner und Viktoria Eberhard vom Netzwerk EBD sowie Aleksandra Seweryn vom Communication Office des College of Europe auf. Hier war die Europäische Bewegung Deutschland e.V. wieder als Aussteller vertreten. In diesem Jahr zog es mehr als 600 interessierte Studierende an die Messestände nach Berlin-Moabit. Die Palette des Angebotes an den mehr als 80 Messeständen war international und umfasste die verschiedensten Studienangebote.

Foto: EBD Aleksandra Seweryn, College of Europe, im Gespräch am Messestand der EBD

Das College of Europe, in Deutschland von der Europäischen Bewegung Deutschland e.V. koordiniert, ist das älteste und renommierteste Institut für postgraduierte Europastudien. Absolventen des College of Europe können sich zu Recht als Europaexperten bezeichnen und erfolgreiche Karrieren in europäischen und internationalen Institutionen, Parlamenten, Unternehmen und Verbänden vorweisen. Studierende erfreuen sich vor allem eines internationalen Umfelds, viel Praxisnähe, top ausgestatteter Unterrichtsräume und exklusiver Einblicke in die Arbeit der Europäischen Union. Seit 1949 führt das Netzwerk die Auswahl und Betreuung deutscher Stipendiaten am College durch.

Bewerbungen für das kommende Studienjahr 2018/19 am College of Europe sind noch bis zum 17. Januar 2018 möglich!

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen