Aktuelles > College of Europe | Digitaler Alumni-Stammtisch ermöglicht grenzenlosen Austausch

Artikel Details:

Bildung, Jugend, Kultur & Sport

College of Europe | Digitaler Alumni-Stammtisch ermöglicht grenzenlosen Austausch

Digitale Veranstaltungen sind dieses Jahr zur „neuen Normalität“ geworden. Am 26. Oktober reihte sich mit dem regelmäßig stattfindenden Alumni-Stammtisch ein weiteres Format ein. Das Stammtischtreffen organisiert die Europäische Bewegung Deutschland (EBD) regelmäßig zum Austausch neuer und alter Absolventinnen und Absolventen des College of Europe – dieses Mal erstmals im virtuellen Raum. Dadurch konnten auch Alumni, die nicht in Berlin wohnen, teilnehmen: Etwa 20 Alumni vom Abschlussjahrgang 1984 bis 2020, darunter ehemalige Studierende aus London, Paris, Brüssel und Tirana, schalteten sich bei der Videokonferenz dazu. 

Während sonstige Alumni-Stammtische zum informellen Netzwerken in lockerer Atmosphäre dienten, gab es beim digitalen Format erstmalig zwei Alumni, die als Input von ihrem beruflichen Alltag berichteten. Als Themenschwerpunkt bot sich hier die deutsche EU-Ratspräsidentschaft an. Dr. Wiebke Siegerist, LAW-Alumna 2007, und Carolin Langner, POL-Alumna 2017, berichteten dabei von ihrer täglichen Arbeit. Siegerist ist Referentin im Referat „Zukunft der EU, Bessere Rechtssetzung, Justiz und Inneres“ der Europaabteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Sie berichtete vom kurzfristigen Umstieg auf digitale Formate vor dem Hintergrund der Ratspräsidentschaft in Corona-Zeiten. Dabei habe sich gezeigt, dass sich Veranstaltungs- sowie Verhandlungskonzepte für analoge Veranstaltungen nicht immer eins zu eins auf digitale Formate übertragen lassen und neue Lösungsansätze entworfen werden müssen. 

Während Siegerist von Deutschland aus digital koordiniert, ist Langner in Brüssel direkt vor Ort tätig. Dort finden die Treffen des Ausschusses der Ständigen Vertreterinnen und Vertreter nach wie vor physisch statt, was angesichts der diplomatischen Anforderungen vermutlich auch weiterhin so bleiben wird. Langner arbeitet als Referentin für die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU und bildet die Schnittstelle zwischen der Vertretung und dem Ratssekretariat. Ihre Tätigkeiten sind in erster Linie organisatorischer Natur, umfassen aber auch die inhaltliche Vorbereitung der Sitzungen. Gemeinsam mit den anderen Alumni diskutieren Siegerist und Langner über die Zukunft Europas, auch mit Blick auf erschwerte Bedingungen durch die Pandemie.

Nicht zuletzt wurde auch über die gegenwärtige Situation am College of Europe gesprochen. Die außergewöhnlichen Umstände erschweren ein Kennenlernen unter den Studierenden. Dennoch waren alle guter Dinge, dass die Verwaltungen in Brügge und Natolin Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten schaffen. 


Interesse an einem Studium am College of Europe? Seit 1949 führt die EBD die Auswahl und Betreuung der deutschen Studierenden am College of Europe durch und vergibt die ca. 30 Stipendien der Bundesregierung und einzelner Bundesländer. Das Bewerbungsverfahren für das Studienjahr 2021/22 ist am 01. Oktober 2020 gestartet und endet am 13. Januar 2021. Mehr Infos dazu hier

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen