Aktuelles > „Corona hat gezeigt, wie dringend nötig eine Diskussion über die Zukunft des europäischen Projekts ist“ | Selle bilanziert erstes Amtsjahr der Kommissionspräsidentin

Artikel Details:

Institutionen & Zukunftsdebatte

„Corona hat gezeigt, wie dringend nötig eine Diskussion über die Zukunft des europäischen Projekts ist“ | Selle bilanziert erstes Amtsjahr der Kommissionspräsidentin

Corona hat 2020 so manche Pläne durchkreuzt – auch das erste Amtsjahr von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, wie die Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD) Dr. Linn Selle gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) kommentiert hat. „Vermutlich hat sich Ursula von der Leyen ihr erstes Jahr als Kommissionspräsidentin ganz anders vorgestellt“, so Selle. 

Dass auf das anfängliche Solidaritätsversagen im Umgang mit der Pandemie inzwischen europäische Koordination gefolgt ist, nennt die EBD-Präsidentin mit von der Leyens Verdienst. Dies treffe auch auf das Wiederaufbauinstrument von über 750 Milliarden Euro zu, mit dem die EU durch ihr geschlossenes und solidarisches Vorgehen so manche überrascht habe. 

Allerdings sei der neue Schwung für Europa, den die Kommissionspräsidentin bei Amtsantritt versprochen hatte, bisher ausgeblieben. „Corona hat gezeigt, wie dringend nötig eine vertiefte Diskussion über die Zukunft des europäischen Projektes ist. Ich hoffe auf die baldige Umsetzung im Rahmen der Konferenz zur Zukunft Europas“, betont Selle.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen