Aktuelles > dbb | Beim Thema Chancengleichheit Flagge zeigen

Artikel Details:

dbb | Beim Thema Chancengleichheit Flagge zeigen

Auf dem dbb Gewerkschaftstag am 20. November 2017 forderte die Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung, Helene Wildfeuer, der dbb müsse „beim Thema Chancengleichheit Flagge zeigen“ – vor allem in Anbetracht der unübersichtlichen politischen Verhältnisse nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen.

„Eine moderne Arbeitsmarktpolitik muss die Lebenswirklichkeiten von Frauen und deren Bedürfnisse ins Zentrum rücken. Das gilt gerade für den öffentlichen Dienst, der weit mehr Frauen als Männer beschäftigt. Hier sehen wir einen zentralen Auftrag für die neue Führungsriege des dbb“, so Wildfeuer. Nur mit einem zielgerichteten gleichstellungspolitischen Kurs könne der dbb langfristig auch bei weiblichen Beschäftigten im öffentlichen Dienst als Gewerkschaft der ersten Wahl punkten.

36 Anträge der dbb bundesfrauenvertretung, die sich mit frauen- und gleichstellungspolitischen Themen befassen, wurden auf dem dbb Gewerkschaftstag beraten und verabschiedet. Sie bestimmen die politische Stoßrichtung des dbb für die nächsten fünf Jahre mit. Die Kernziele sind die Einführung von Gender Budgeting im Bundeshaushalt, die gendergerechte Ausgestaltung der Digitalisierung, die verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Karriere sowie diskriminierungsfreie Aufstiegschancen für Frauen im öffentlichen Dienst.

Zur Pressemeldung auf der dbb Website geht es hier.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen