Aktuelles > DBV: „Grünes Wachstum statt Extensivierung notwendig“

Artikel Details:

  • 31.10.2011 - 09:10 GMT
  • DBV
Landwirtschaft und Fischerei

DBV: „Grünes Wachstum statt Extensivierung notwendig“

DBV zum Ausgang der Bund-Länder-Agrarministerkonferenz.

Mit Besorgnis verfolgt der Deutsche Bauernverband (DBV), wie schwer sich Bund und Länder gegenwärtig tun, eine konsequente Verhandlungslinie für die Reform der gemeinsamen EU-Agrarpolitik festzulegen. Insbesondere von Seiten der rot-grün regierten Bundesländer wurden zum Beispiel Flächenstilllegungen von 10 Prozent vorgeschlagen. Dabei komme es jetzt doch darauf an, so der DBV, ökologisch vorteilhafte Rohstoffe sowie eiweißhaltige Futtermittel zusätzlich zu erzeugen. Als erfreulich bewertet der DBV, dass alle Agrarminister erklärt hätten, auf der finanziellen Grundlage der Ciolos-Vorschläge die weiteren Verhandlungen zu führen.
Auch in der nationalen Frage des Flächenverbrauchs hätten sich die Agrarminister erfreulicherweise massiv für eine Verstärkung des Schutzes von land- und forstwirtschaftlichen Nutzflächen eingesetzt. Kritisch bewertete der DBV dagegen, dass sich die Bund-Länder-Agrarminister nicht auf eine zukunftsfähige Lösung bei den Legehennen verständigen konnten.
 
Der DBV wird die Ergebnisse dieser Ministerkonferenz im Detail prüfen und fordert Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner auf, nicht von ihrer konsequenten Haltung auf europäischer Ebene zur Durchsetzung einer zukunftsfähigen Agrarpolitik abzuweichen.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen