Aktuelles > Deutscher Kulturrat: Kulturstaat Europa?

Artikel Details:

  • 22.02.2010 - 13:25 GMT

Deutscher Kulturrat: Kulturstaat Europa?

Wie ein neues Politikfeld durch kluges Verwaltungshandeln entsteht

Nein, es geht bei der Rede über einen „Kulturstaat Europa“ nicht erneut darum, was die europäische Wertegemeinschaft ausmacht oder wie die „Seele Europas“ aussieht.
Es geht auch nicht darum, wie die demnächst zu gestaltenden – und voraussichtlich wieder viel zu knapp angelegten – europäischen Förderprogramme im Kulturbereich aussehen werden. Es geht vielmehr darum, wie unter den Augen der Öffentlichkeit
mit bewundernswerter Transparenz ein neues Politikfeld geschaffen wird, oder besser: wie sich eine hocheffektive Verwaltung einen neuen Verantwortungsbereich
schafft, dabei vollständig im Bereich des Legalen bleibt, den Wortlaut – vielleicht weniger den Geist – vorliegender Grundverträge nicht verletzt – und trotzdem im Ergebnis Europaparlament, nationale Parlamente, die Regierungen der Mitgliedsstaaten und die europäischen und die nationalen Zivilgesellschaften weitgehend außen vor bleiben. Das Paradoxe dabei ist, dass dieser Prozess scheinbar unter vollster politischer Kontrolle geschieht. Wie kann dies sein? Beginnen wir von vorne.
[…]
Lesen Sie den vollständigen Artikel in politik und kultur 2/10 (S. 14)
Deutscher Kulturrat

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen