Aktuelles > DGAPkompakt | Die Risiken des amerikanischen Protektionismus für Europa

Artikel Details:

Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaft und Finanzen

DGAPkompakt | Die Risiken des amerikanischen Protektionismus für Europa

Der Beschluss von US-Präsident Trump, Zölle auf Stahl- und Aluminiumimporte zu verhängen, kann gefährliche Folgen für Europa und das globale Handelssystem haben – und die kurzfristige Aussetzung der Zölle für EU-Staaten bedeutet nur temporär Erleichterung.

Nicht nur drohen Absatzeinbußen, falls China Überkapazitäten nach Europa umleitet. Kommt es zu weiteren Eskalationen mit Gegenzöllen, droht ein Handelskrieg, der schwere makroökonomische Folge für die Preisentwicklung, das wirtschaftliche Wachstum und die Finanz- und Geldpolitik haben wird.

Lesen Sie hierzu das neue DGAPkompakt mit Handlungsempfehlungen, wie die EU auf Trumps Protektionismus reagieren und sich selbst rüsten sollte, um im Krisenfall wirtschaftlich resilienter zu sein. Gerne können Sie dieses DGAPkompakt unter Angabe der Quelle frei zitieren bzw. verwenden.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen