Aktuelles > DGB-Bundesvorstand unterstützt Kanzlerin bei Nachbesserung der Europäischen Privatgesellschaft in Brüssel

Artikel Details:

  • 01.12.2009 - 16:52 GMT
  • DGB
Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz

DGB-Bundesvorstand unterstützt Kanzlerin bei Nachbesserung der Europäischen Privatgesellschaft in Brüssel

Der DGB-Bundesvorstand unterstützt Bundeskanzlerin Angela Merkel dabei, in Brüssel eine Aushebelung der Mitbestimmung in Deutschland zu verhindern.

Die schwedische Ratspräsidentschaft plant als Pendant zur deutschen GmbH eine sogenannte Europäische Privatgesellschaft. Der Vorschlag bietet eine Reihe von Möglichkeiten, die deutsche Mitbestimmung zu umgehen.
"Ohne ein Veto der Bundesregierung ist die deutsche Mitbestimmung in Gefahr", sagte der DGB-Vorsitzende Michael Sommer am Dienstag (1. Dezember 2009) in Berlin. "Deutschland muss jetzt in Brüssel eine eindeutige Position beziehen. Wir begrüßen, dass die Kanzlerin zugesagt hat, dass die Mitbestimmung in Europa nicht durch die Europäische Privatgesellschaft gefährdet werden darf. Sie muss jetzt ihr Wort in praktisches Handeln umsetzen und entsprechend in Brüssel tätig werden."
Deutscher Gewerkschaftsbund