Aktuelles > Die Zukunft Europas liegt in den Händen der Zivilgesellschaft | MEGA-Konferenz des BBE

Artikel Details:

Institutionen & Zukunftsdebatte, Partizipation & Zivilgesellschaft

Die Zukunft Europas liegt in den Händen der Zivilgesellschaft | MEGA-Konferenz des BBE

Die Bedeutung der gesellschaftlichen Kräfte bei den anstehenden Europawahlen – das war das Thema der zweitägigen MEGA-Konferenz „Nicht ohne uns!“ am 21. März 2019, im Roten Rathaus Berlin.

Am ersten Konferenztag »Engagiert für Europa« ermöglichte die von European Civic Forum und BBE organisierte Konferenz zahlreichen gesellschaftlichen Initiativen und Organisationen, ihre Kampagnen zur Europawahl vorzustellen, sich untereinander zu vernetzen und zu Projekten auszutauschen.

Die stellvertretende Generalsekretärin der EBD, Karoline Münz, präsentierte die Multiplikatorenkampagne Make Europe Yourope, mit der die Mitgliedsorganisationen mit individuellen Botschaften ihre Stakeholder dazu aufrufen, bei der Europawahl am 26. Mai 2019 ihre Stimme abzugeben. Am Stand der EBD wurden die bereits veröffentlichen Bildmotive, wie etwa vom VCI, der Deutschen Gesellschaft und der Schwarzkopf-Stiftung, vorgestellt. Alle bisher veröffentlichten Kampagnenteilnahmen gibt es hier.

Der erste Konferenztag schloss mit der Rede von Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, zum europäischen Bürgerengagement bei den Europawahlen 2019 ab. Sie lobte die engagierten Initiativen und versprach, sich für ein Demokratiefördergesetz in Deutschland einzusetzen, das langfristige Perspektiven für gesellschaftliches Engagement stärken soll. Darüber hinaus besuchte die Bundesministerin bei ihrem Rundgang durch die Stände der Initiativen, um sich über die Kampagnen zu informieren und mit den Vertreterinnen und Vertretern ins Gespräch zu kommen. Sie zeigte außerdem ein großes Interesse an der Kampagne der EBD.

Um ein handfestes Ergebnis der Konferenz zu erzeugen, wurde am zweiten Konferenztag »Welches Europa wollen wir?« ein einheitliches Positionspapier „Berliner Agenda der europäischen Zivilgesellschaft“ ausgearbeitet und verabschiedet. Die daraus hervorgegangen Forderungen befassen sich vor allem mit den Fragen zur Zukunft der europäischen Demokratie und zum bürgerlichen Engagement, und thematisieren Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen