Aktuelles > DIHK | DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben zur heutigen EZB-Zinsentscheidung

Artikel Details:

Wirtschaft & Finanzen

DIHK | DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben zur heutigen EZB-Zinsentscheidung

„Weiter sinkende Inflationsrate ist ein Hoffnungsschimmer für die Unternehmen

„Die unverändert abwartende Haltung der EZB ist in dieser Situation die richtige Entscheidung. Die weiter sinkende Inflationsrate ist ein Hoffnungsschimmer für die Unternehmen. Für eine Entwarnung ist es aber noch zu früh. Denn die Kerninflation, also die Preissteigerung ohne Energie- und Nahrungsmittelpreise, geht deutlich langsamer zurück. Auch sind die Entwicklungen in den Euroländern sehr unterschiedlich.

Wenn der erfreuliche Abwärtstrend bei der Inflationsrate anhält, sollte dann auch eine Lockerung der Geldpolitik möglich sein. Das wäre besonders für Betriebe im Baugewerbe, die erheblich unter den hohen Bauzinsen leiden, und für alle Unternehmen, die investieren wollen, eine gute Nachricht. Mit sinkenden Inflationsraten dürfte sich auch die Kaufkraft der Verbraucher wieder stabilisieren. Das käme perspektivisch auch Händlern und konsumnahen Dienstleistern, wie zum Beispiel den Gastronomen, zugute.

Ein Problem dürften aber weiterhin die hohen Standortkosten in Deutschland bleiben: Energie und andere Vorleistungen sind trotz zuletzt gesunkener Preise immer noch deutlich teurer als vor der Pandemie. Auch muss der Bürokratieabbau umfassender und schneller erfolgen. Hier sind die Bundesregierung und die EU-Politik gefordert, endlich die richtigen Weichen zu stellen.“