Aktuelles > DIHK | Solide und faire Klimaschutz-Regeln sind eine gute Nachricht

Artikel Details:

Umweltpolitik

DIHK | Solide und faire Klimaschutz-Regeln sind eine gute Nachricht

DIHK-Präsident Eric Schweitzer zum Abschluss der Weltklimakonferenz in Katowice:  „Für die deutsche Wirtschaft ist die Einigung auf solide und faire Klimaschutz-Regeln in Katowice eine gute Nachricht. Wichtig für die Unternehmen ist, dass alle Staaten ähnlichen Verpflichtungen unterliegen und der Klimaschutz dadurch weltweit vorangetrieben wird. Denn einseitige europäische oder deutsche Ambitionen haben nur einen sehr begrenzten Klimaschutzeffekt, verzerren aber den Wettbewerb zulasten der deutschen Unternehmen. Besonders Schwellenländer werden nun perspektivisch auch stärker in die Pflicht genommen und müssen über die Einhaltung ihrer Ziele detailliert berichten.

Für die deutschen Unternehmen ist es wichtig, dass die Umsetzung des Pariser Abkommens auch tatsächlich zu mehr Klimaschutz in anderen Weltregionen führt. Nur das garantiert aus Sicht der Wirtschaft einen wettbewerbsneutralen und wirkungsvollen Klimaschutz. Es schafft darüber hinaus neue Exportchancen für deutsche Unternehmen. Die EU hat sich bereits ambitionierte Ziele gesteckt und diese auch mit konkreten, gesetzlichen Maßnahmen untermauert. Solange diese ambitionierte Politik nur wenige Nachahmer findet, bedarf es eines besonderen Schutzes unserer heimischen, energieintensiven Industrie.“