Aktuelles > DNI | Joint Initiative unterzeichnet

Artikel Details:

Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaft & Finanzen

DNI | Joint Initiative unterzeichnet

Zusammen mit EU-Kommissarin Elzbieta Bienkowska und dem niederländischen Wirtschaftsminister Henk Kamp sowie weiteren beteiligten Organisationen unterzeichnete DIN-Vorstand Rüdiger Marquardt am 13. Juni 2016 die Joint Initiative on Standardization während des Single Market Forums in Amsterdam. Das Single Market Forum ist eine gemeinsame Konferenz der Europäischen Kommission und der Niederländischen Ratspräsidentschaft zu Themen wie grenzüberschreitendem Handel von Dienstleistungen, öffentlicher Beschaffung, Kapitalmarkt, E-Commerce und Normung.

Kommissarin Bienkowska erinnerte daran, dass Europäische Normen die vergangenen 30 Jahre dem Europäischen Binnenmarkt von großem Nutzen waren und zu mehr Wachstum und Beschäftigung beigetragen haben. Jetzt müsse man sich den aktuellen Herausforderungen stellen: „Wir brauchen ein System, das agil, zeitgerecht, inklusiv und gemeinschaftlich ist und Prioritäten setzt, um zu Ergebnisse zu kommen. Wir müssen die Silos auflösen und einer Strategie folgen, die Normungsarbeit modernisieren, eine bessere Zusammenarbeit zwischen Normung und Forschung erreichen sowie eine europäische Ausrichtung in der internationalen Normung finden“, so Bienkowska. Dazu werde die Kommission in Zukunft enger mit dem Europäischen Parlament und dem Rat zusammenarbeiten, um die Prioritäten zu identifizieren.

Kommissarin Bienkowska dankte allen Organisationen, die wie DIN bei der Entwicklung der Joint Initiative on Standardization beteiligt waren. Hier habe man im Rahmen der einzigartigen Partnerschaft im europäischen Normungssystem gemeinschaftlich zusammengearbeitet. Die Joint Initiative on Standardization, die im Rahmen der Binnenmarktstrategie der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde, listet neben einer gemeinsamen Vision 15 Aktionen auf, die die strategischen Zielen der Kommission umsetzen sollen. Die Aktionen beziehen sich auf Bekanntheit, Bildung, Koordination, Kooperation, Transparenz, Einbeziehung, Wettbewerbsfähigkeit und die internationale Dimension des europäischen Normungssystems.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen