Aktuelles > DNR | DNR-Präsident Kai Niebert kommentiert den Ausgang der Weltklimakonferenz COP27 in Scharm el-Scheich

Artikel Details:

Umweltpolitik

DNR | DNR-Präsident Kai Niebert kommentiert den Ausgang der Weltklimakonferenz COP27 in Scharm el-Scheich

Niebert: COP-Ergebnisse enttäuschend aus Sicht des Klimaschutzes

Kein Ende beim Ausstieg aus fossilen Energien – jetzt braucht es umso mehr Anstrengungen von Deutschland und der EU

 „Die Ergebnisse der COP sind aus Sicht des Klimaschutzes enttäuschend, da es immer noch keinen verbindlichen Ausstiegspfad aus den fossilen Energien gibt. Jetzt brauchen wir umso mehr Anstrengungen von Deutschland und der EU. Die EU hätte schon zur COP die Chance gehabt, die von den Umweltminister*innen beschlossene Anhebung ihres Klimaziels für 2030 vorzunehmen. Umso wichtiger, dass wir jetzt in Europa einen Booster für Erneuerbare und Effizienz sowie einen Ausstiegsplan für fossile Energien bekommen, damit das EU-Klimaziel kompatibel mit dem 1,5-Grad-Ziel wird.  

Denn auf EU-Ebene ist viel mehr drin: Die momentan eingereichten 55% Emissionsminderung könnten deutlich angehoben werden, wenn die EU ihre Ziele für Erneuerbare und Energieeffizienz stärkt, den Emissionshandel nachbessert, ihre Klimaziele mit dem Klimasozialfonds sozial ausgestaltet und aus sämtlichen fossilen Investitionen aussteigt. Wir schauen jetzt auf die EU und die Verhandlungen zu „Fit for 55“ mit der Hoffnung, die EU „Fit for 65%“ zu machen. Das wäre das richtige Signal, um die Pariser Klimaziele nicht vollends gegen die Wand fahren zu lassen.“

Aktuelles zum DNR finden Sie hier.