Aktuelles > DSGV | Bei Umsetzung des Basel-IV-Kompromisses auf europäische Besonderheiten achten

Artikel Details:

Wirtschaft & Finanzen

DSGV | Bei Umsetzung des Basel-IV-Kompromisses auf europäische Besonderheiten achten

Eine stärkere Berücksichtigung europäischer Besonderheiten bei der zukünftigen Umsetzung des heute verkündeten Kompromisses zu den internationalen Kapitalanforderungen für Banken und Sparkassen („Basel IV“) in europäisches Recht, fordert Karl-Peter Schackmann-Fallis, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV). „Die auf europäische Institute im Vergleich – beispielsweise zu US-Banken – zukommenden Mehrbelastungen müssen abgefedert werden“, so Schackmann-Fallis.

Als „hilfreich“ bezeichnete es der DSGV-Vorstand, dass endlich Klarheit für die Kreditwirtschaft bestehe. „Die Landesbanken und Sparkassen wissen nach monatelangem Tauziehen um Basel IV nun zumindest, auf welche weiteren Anforderungen sie sich in den nächsten Jahren einstellen müssen“, so Schackmann-Fallis heute in Berlin.
Durch die deutschen Verhandlungsführer seien insbesondere bei der Ausgestaltung des Kreditrisiko-Standardansatzes auch einige Verbesserungen im Vergleich zu den Konsultationsfassungen erreicht worden.

Den Volltext der Pressemitteilung finden Sie hier.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen