Aktuelles > DSGV fordert verbesserte Rahmenbedingungen in der EU für lokal verankerte Kreditinstitute

Artikel Details:

Wirtschaft & Finanzen

DSGV fordert verbesserte Rahmenbedingungen in der EU für lokal verankerte Kreditinstitute

Verbesserte Rahmenbedingungen für regional ausgerichtete Kreditinstitute hat der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Georg Fahrenschon, heute in seiner Festrede anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Norwegischen Sparkassenverbandes in Oslo angemahnt. „Gerade die kleinen und in ihrer Region tätigen Institute, wie z. B. die Sparkassen, sind nah bei ihren Kunden. Sie geben Identität und sorgen für Stabilität. Europa braucht solche Institute.“ Viele Regulierungsmaßnahmen gingen aber an dieser Erkenntnis vorbei, so Fahrenschon.

„Statt regional ausgerichtete Kreditinstitute mit ihrem risikoarmen Geschäftsmodell in ihrer Tätigkeit zu unterstützen, richten sich viele Regulierungsmaßnahmen gegen diese Institute und behindern sie“, so Fahrenschon. Sparkassen seien nicht für die internationale Finanzmarktkrise verantwortlich gewesen. Hier stelle sich die Frage der Verhältnismäßigkeit. Fahrenschon: „ Wir brauchen eine EU-Regulierung, die der Vielfalt in der europäischen Kreditwirtschaft besser Rechnung trägt. Geschäftsmodelle, die regionale Kreisläufe unterstützen und so eine ganze Volkswirtschaft nachweislich stabilisieren, dürfen nicht mit global agierenden Investmentbanken in einen Topf geworfen werden.“

Nach Ansicht von Fahrenschon lohne es sich, die Rahmenbedingungen für die mittelständisch geprägte Kreditwirtschaft in der EU zu verbessern. „Je besser die Rahmenbedingungen, desto besser können Institute wie die Sparkassen dem Mittelstand in der Globalisierung ein Fundament geben, ihn in die Digitalisierung begleiten und Partner bei der Energiewende sein. Lokal verankerte Kreditinstitute geben den Menschen in ihrer Heimat Gestaltungsmöglichkeiten.“

In Deutschland, in Norwegen und in anderen Ländern Europas gibt es Sparkassen, die vor Ort Verantwortung für ihre Kunden übernehmen. Das trägt laut Fahrenschon zur Stabilität der jeweiligen Volkswirtschaften bei. Fahrenschon: „Wo es Sparkassen gibt, finden Unternehmer Finanzierungspartner, die an langfristigen Geschäftsbeziehungen interessiert sind, und Privatpersonen einen leichten Zugang zu Finanzdienstleistungen.“

Fahrenschon warb dafür, zukünftig stärker gemeinsam für gute Rahmenbedingungen einzutreten. „Die Verantwortung für die Kunden vor Ort verbindet uns. Gegenüber internationalen Institutionen und Organisationen sollten wir daher stärker als bisher auch gemeinsam unsere Interessen vertreten.“

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen