Aktuelles > DSGV: Positionspapier zur Kapitalmarktunion

Artikel Details:

Wirtschaft & Finanzen

DSGV: Positionspapier zur Kapitalmarktunion

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat im Sommer 2014 allgemeine Leitlinien für die politische Tätigkeit der neuen EU-Kommission vorgestellt. Im Rahmen einer europäischen „Investitionsoffensive“ sollen insbesondere Beschäftigung und Wachstum in der EU angekurbelt werden. Dieses Ziel soll durch die Weiterentwicklung der Bankenunion hin zu einer umfassenden Kapitalmarktunion erreicht werden. Die EU-Kommission beabsichtigt dabei insbesondere, EU-weit die grenzüberschreitende Kapitalallokation zu verbessern.

Der DSGV unterstützt grundsätzlich die Pläne der EU-Kommission zur Schaffung einer Kapitalmarktunion und das mit ihr verfolgte Ziel, Investitionen zu fördern. Wir brauchen in Europa einen weiteren Schub zur Verbesserung der Wachstumsbedingungen. Dies umfasst politische und wirtschaftliche Strukturreformen in den Mitgliedsstaaten, wie Verbesserungen der Wettbewerbsbedingungen, Produktivitätssteigerungen und Reformen des öffentlichen Sektors, aber auch Impulse zur Stärkung der öffentlichen und privaten Nachfrage.

Bei den weiteren Überlegungen zur Ausgestaltung der Kapitalmarktunion sollten aus Sicht des DSGV aber wichtige Eckpunkte berücksichtigt werden, die in unserem Positionspapier_zur_Kapitalmarktunion zusammengefasst dargestellt werden.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen