Aktuelles > Ein Corona-Jahr am College of Europe geht zu Ende | Staffelübergabe an die neuen Studierenden

Artikel Details:

Bildung, Jugend, Kultur & Sport

Ein Corona-Jahr am College of Europe geht zu Ende | Staffelübergabe an die neuen Studierenden

Mit Spannung erwartete das Team der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD) den alten und neuen Jahrgang Studierender am College of Europe. In der digitalen Sprechstunde gab es genug Raum, auf ein ereignisreiches akademisches Jahr zurückzublicken und den neuen Studierenden einen ersten Einblick zu verschaffen, was sie erwarten wird. Präsent waren vor allem die gerade erfolgreich abgeschlossenen Prüfungen und  würdigen Abschlusszeremonien in Brügge und Natolin mit hochrangigen Gästen, darunter der Vize-Präsident der Europäischen Kommission, Maroš Šefčovič sowie der Premierminister von Portugal, António Costa.

Es war ein herausforderndes Jahr für die Studierenden, da viele Kurse aufgrund der Corona-Pandemie online stattgefunden haben. Am Anfang des Semesters gab es jedoch Präsenzunterricht und es wurde schnell ein System eingeführt, bei dem jeweils ein Drittel Studierender in Präsenz an Seminaren und Vorlesungen teilhaben konnte. Im Vergleich zu deutschen Universitäten gab es demnach relativ viel Präsenzunterricht und durch den gemeinsamen Campus an den jeweiligen Standorten gute Möglichkeiten, sich gegenseitig zu unterstützen. Als besonders positiv wurde von den Studierenden das Gemeinschaftsgefühl hervorgehoben. Man lerne Menschen aus vielen Ländern kennen, mit denen man für zehn Monate auf dem Campus eng zusammenlebt und zusammen lernt. Das daraus resultierende Netzwerk bleibt erfahrungsgemäß über die Studienzeit hinaus bestehen.

Sowohl zu Beginn als auch am Ende ihrer Studienzeit hatten die Natoliner das große Glück, mit dem ganzen Jahrgang Danzig besuchen zu dürfen. Andere Veranstaltungsformate wurden sowohl in Polen als auch Belgien innovativ durch Digitalveranstaltungen aufgefangen, die jedoch unterschiedlich gut angenommen wurden.

Im Anschluss an die Feedbackrunde, hatte der neue Jahrgang 2021/22 noch die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich über die Situation vor Ort zu erkundigen. Die neuen Studierenden waren besonders daran interessiert zu erfahren, wie die Unterkünfte in Brügge und Natolin ausgestattet sind, wie die ersten Wochen am College ablaufen und wie das College mit der Corona-Situation umgeht. Die Studierenden des alten Jahrgangs gaben außerdem praktische Tipps zum Thema Krankenversicherung oder der Infrastruktur vor Ort. Lange muss der neue Jahrgang nicht mehr warten, denn der Studienstart ist bereits im September. 

Interessierte Studierende können sich diesen Oktober für das akademische Jahr 2022/23 bewerben. Auf der EBD-Webseite finden sich alle Informationen zur Bewerbung https://www.netzwerk-ebd.de/aktivitaeten/coe/.