Aktuelles > Helga Schmid ist neue Generalsekretärin der OSZE

Artikel Details:

EU-Erweiterung, Außen- & Sicherheitspolitik, Institutionen & Zukunftsdebatte

Helga Schmid ist neue Generalsekretärin der OSZE

Neue OSZE-Generalsekretärin: "Ich bin sehr hartnäckig" | tagesschau.de
© Tagesschau.de

Seit Juli war die Führungsposition der OSZE ungeklärt. Anfang Dezember bestimmten die 57 Mitgliedsstaaten der größten regionalen Sicherheitsorganisation Helga Schmid als neue Generalsekretärin der Institution. Die deutsche Diplomatin übernimmt damit den Posten von Thomas Greminger.

In ihrer Rolle als neue Generalsekretärin möchte Schmid vor allem zur Konsensbildung in sicherheitsspezifischen Bereichen sowie in Angelegenheiten im Zusammenhang mit Menschenrechten und demokratischen Institutionen beitragen, wie sie in einem Interview mit der Tagesschau sagte. Auch Diskussionen zu diversen Umwelt- sowie Wirtschaftsfragen sollen vorangebracht und konkrete Lösungen gefunden werden.

Nach Wien wechselt Schmid aus Brüssel, wo sie seit 2016 als designierte Generalsekretärin des Europäischen Auswärtigen Dienstes arbeitete. Nach ihrem Studium in Romanischen Sprachen, Literatur, Politik und Geschichte startete sie 1988 ihre Attachée-Ausbildung im Diplomatischen Dienst des Auswärtigen Amts. 2003 übernahm sie die Leitung des politischen Stabes im Auswärtigen Amts. 2006 wurde sie vom Hohen Vertreter für Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik, Javier Solana, zur Direktorin der Strategieplanungs- und Frühwarneinheit ernannt. Mit der Gründung des Europäischen Auswärtigen Dienstes wurde Schmid 2010 als stellvertretende Generalsekretärin für politische Fragen einberufen.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen